31.10.2016, 11:26 Uhr

Zittersieg für Osttiroler Damen

(Foto: Brunner Images)
(strope). Die Mädchen der SG Rapid Lienz/TSU Prägraten taten sich gegen die mit nur acht Feldspielerinnen angetretenen Gäste aus Bleiburg von Anfang an sehr schwer. Die einzige nennenswerte Torchance in der ersten Halbzeit fand Jessica de Zordo vor, sie schoss den Ball aber aus kurzer Distanz am Gästetor vorbei.
Zehn Minuten nach Wiederanpfiff erlöste die Torjägerin der Osttiroler Damen dann aber ihre Mannschaft. Einen Alleingang schloss sie mit einem Schuss ins lange Eck zur 1:0 Führung ab. Aber auch dieser Treffer brachte keine Sicherheit in das Spiel der Hausherrinnen. So blieb es bis zum Schlusspfiff ein enges Spiel, das aber schlussendlich mit dem knappen Sieg für die SG Rapid Lienz/TSU Prägraten endete.
"Was heute zählt sind einzig und allein die drei Punkte. Wir hatten heute nicht unseren besten Tag, aber es ist wichtig gerade solche Spiele zu gewinnen," meinte Trainer Peter Strohmayer nach dem Spiel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.