Gewinnspiel "elfsechzig": Wir verlosen zehn Exemplare des neuen Ottakring-Buches

Autoren und Herausgeber von "elfsechzig": Michael Haitszinger und Klaus Prokop (r.).
2Bilder
  • Autoren und Herausgeber von "elfsechzig": Michael Haitszinger und Klaus Prokop (r.).
  • Foto: Prokop
  • hochgeladen von Andrea Hörtenhuber

OTTAKRING. Vom schmähsicheren Speichenprofi bis zur schwimmbegeisterten Theaterschreiberin: Sie alle finden in "elfsechzig" ihren Platz. Auf 177 Seiten stellen die Autoren Michael Haitszinger und Klaus Prokop interessante Ottakringer vor.

Für die beiden Autoren ist es ihr zweiter Liebesbeweis an Wien: Nach einem abwechslungsreichen Spaziergang durch Währing, den sie in „elfachtzig“ festgehalten haben, zieht es Werber Haitszinger und Fotograf Prokop nun nach Ottakring. „Der Bezirk hat uns im Sturm erobert“, ist Haitszinger nach 18-monatiger Arbeit am Buch immer noch begeistert.

Im Mittelpunkt von "elfsechzig" stehen dabei ganz klar die Menschen: „Wir zeigen Bilder mit Charakter, Stil und Seele“, so Prokop. Die Mischung ist dabei so bunt wie der Bezirk: So erzählt Dramaturgin Claudia Tondl über ihre Liebe zum Kongressbad, während Wolfgang Brunner, Wiens ältester Fahrradreparaturmeister, von Theater, Oper und Ballett schwärmt. Aber auch Bezirksvorsteher Franz Prokop, Bürgermeister Michael Häupl oder die Fleischermeister Herbert und Helmut Klaghofer finden sich im Buch.

Gewinnspiel

Wir verlosen zehn Exemplare von "elfsechzig": Einfach unter dem Artikel mitspielen. Wer kein Glück hat: Ab sofort gibt's das Buch auch um 24,90 Euro im Handel sowie online.

Autoren und Herausgeber von "elfsechzig": Michael Haitszinger und Klaus Prokop (r.).
Seit 15. November ist "elfsechzig" im Handel erhältlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen