Ottakring
Kein Christkindlmarkt am Wilhelminenberg

Der Christkindlmarkt am Wilhelminenberg legt 2018 eine Pause ein.
  • Der Christkindlmarkt am Wilhelminenberg legt 2018 eine Pause ein.
  • Foto: Christina Ehrengruber
  • hochgeladen von Sophie Alena

Die Ottakringer müssen heuer auf den Christkindlmarkt beim Schloss Wilhelminenberg verzichten.

OTTAKRING. Vor Kurzem haben die Betreiber mitgeteilt, dass Wiens höchstgelegener Weihnachtsmarkt 2018 eine Pause einlegen wird. Ab 2019 soll der "Weihnachtszauber" dann in neuem Glanz erstrahlen.

Den Markt gibt es seit 2006. Zuerst als Geheimtipp gehandelt, sind in den vergangenen Jahren immer mehr Besucher auf den Wilhelminenberg gepilgert. Die stetig wachsenden Besuchermengen haben aber auch logistische Anforderungen mit sich gebracht, was zum Beispiel die Öffis vor allem an den Wochenenden immer wieder an ihre Belastungsgrenzen geführt hat. "Als wir vor zwölf Jahren gestartet sind, war nicht absehbar, wie unsere Vision von einem Weihnachtsmarkt hoch über den Dächern Wiens ankommen würde", so August Nowak, Begründer des "Weihnachtszaubers".

Neues Konzept nötig

Die Beliebtheit hat aber auch ihre Schattenseiten. "Auf dem Berg ist die notwendige Infrastruktur für einen Markt einfach nicht vorhanden. Sie muss jedes Jahr aufs Neue in rund 800 Arbeitsstunden von null weg hergestellt werden", erklärt der Gründer. Einige Details dazu: 1.000 Quadratmeter Holzboden werden verlegt, um die bis zu 1,70 Meter Höhendifferenz auszugleichen. 1.500 Meter Stromkabel sorgen für die Beleuchtung, aber auch für Wärme.

"Damit ein Besuch des Weihnachtszaubers auch weiterhin für alle ein zauberhaftes Erlebnis bleibt, müssen wir die gesamte Infrastruktur den wachsenden Besucherzahlen anpassen. Und dafür braucht es ein ganzheitliches, zukunftsorientiertes Konzept", teilt Nowak mit.
Der Grund für die Schaffenspause: So ein Konzept sei nur schwer bei laufendem Betrieb zu entwickeln und umzusetzen. "Wir hoffen, dass die Besucher uns die Treue halten werden und wir sie wieder 2019 beim Weihnachtszauber bei uns begrüßen dürfen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen