Mensch und Tier im Einklang
Keine Angst vor Silvester

Hundepsychologin Nathalie Sari mit ihrer Hündin 'Lucy'.
4Bilder
  • Hundepsychologin Nathalie Sari mit ihrer Hündin 'Lucy'.
  • Foto: Patricia Hillinger
  • hochgeladen von Patricia Hillinger

Frühzeitige Knallerei und Feuerwerke, laute Böller und unangenehme Gerüche können den Vierbeinern ganz schön zu schaffen machen. Die ausgebildete Hundepsychologin Nathalie Sari gibt wertvolle Tips zur artgerechten Haltung und betreibt seit Jänner ein informatives Onlineportal für Tierliebhaber.

Die meisten Menschen blicken dem Ende des Jahres vorfreudig entgegen und machen bereits Wochen davor mit verfrühten Krachern und anderen Knallkörpern darauf aufmerksam - für Tiere bedeutet das oft Stress. Der Lärm ist besonders für Hunde und Katzen belastend, da sie ein feineres Gehör haben als Menschen. Viele Vierbeiner flüchten aus Panik und finden im schlimmsten Fall nicht mehr nach Hause. Tierbesitzer können allerdings Vorkehrungen treffen, damit auch ihre Tiere angenehm und stressfrei ins neue Jahr kommen.
Tierexpertin Nathalie Sari ist selbst Hundehalterin und weiß wie man ein Tier am Besten auf den geräuschlastigen Silvester Reigen vorbereitet. „Als ich damals noch in einer Tierklinik im 18. Bezirk gearbeitet habe, ist mir aufgefallen, dass es einigen Tierbesitzern vor allem an Grundwissen zur Haltung fehlt. Mein Partner und ich haben uns deshalb zusammengeschlossen und 'Tobalie', ein Onlineportal für Mensch und Tier, gegründet, um eine zentrale und kompetente Anlaufstelle zu bieten. Es bereitet uns große Freude Menschen im Umgang mit ihren treuen Begleitern zu unterstützen“, meint Sari.

Auslaufzonen

Auf ihrer Onlineplatform 'Tobalie' findet man nicht nur Infos zu Experten und artgerechter Haltung, sondern auch einen virtuellen Stadtplan für Tiere, in dem unter anderem alle Auslaufzonen für Hunde markiert sind. „Mit meiner Hündin Lucy gehe ich am liebsten am Wilhelminenberg spazieren. Hier gibt es ausreichend Grünflächen und Wiesen auf denen sie mit anderen Artgenossen herumtollen kann. Der Ausblick ist einfach herrlich, besonders am Silvesterabend, wenn man die zahlreichen Feuerwerke über Wien bestaunen kann“, so Sari.

Hernals: Auf ihrer Onlineplatform 'Tobalie' findet man nicht nur Infos zu Experten und artgerechter Haltung, sondern auch einen virtuellen Stadtplan für Tiere, in dem unter anderem alle Auslaufzonen für Hunde markiert sind. „Mit meiner Hündin Lucy gehe ich am liebsten in der Schwarzenbergallee spazieren. Hier gibt es ausreichend Grünflächen und Wiesen auf denen sie mit anderen Artgenossen herumtollen kann. Den Silvesterabend werden wir nach einem ausgiebigen Spaziergang gemütlich zu Hause verbringen", so Sari. 

Am anderen Ende der Leine

Die Lärmbelastung darf man als Hundebesitzer nicht unterschätzen. In der „angeblich ruhigsten Zeit des Jahres“ leiden angstanfällige Vierbeiner besonders.
Laut der erfahrenen Hundepsychologin sei es das Wichtigste, dass man die Angst des Tieres nicht ignoriert, sondern für das Tier da ist, es beruhigt und eventuell mit einem Spielzeug ablenkt. Am Besten zeitig am Morgen Gassi gehen, die Wohnung abdunkeln und Unterschlupf bieten. Außerdem sollte man bei Hunden darauf achten, dass sie mit einem elektronischen Mikrochip gekennzeichnet sind. Tierheime und Tierärzte haben dadurch Zugriff auf alle wichtigen Kontaktdaten wie Name und Telefonnummer und können im Fall der Fälle Halter und Vierbeiner schnell zusammenführen. Bevor man am Abend im Finsteren hinausgeht, sollte man dem Hund ein Sicherheitsgeschirr und ein Leuchthalsband anlegen. Pheromon Sprays sowie Hopfen, Baldrian und Melisse helfen dem Tier zu entspannen.

Alle Infos zu Hundepsychologin Natalie Sari unter https://tobalie.com/
und http://www.hundepsychologie-sari.at

Autor:

Patricia Hillinger aus Ottakring

Webseite von Patricia Hillinger
Patricia Hillinger auf Facebook
Patricia Hillinger auf Instagram
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen