Bürger sollen mitbestimmen
Thaliastraße bekommt ein neues Gesicht

Thaliastraße: So könnte die neu gestaltete Einkaufsstraße aussehen. Die Ideen der Bürger sollen in die Planungen einfließen.
  • Thaliastraße: So könnte die neu gestaltete Einkaufsstraße aussehen. Die Ideen der Bürger sollen in die Planungen einfließen.
  • Foto: BV Ottakring
  • hochgeladen von Michael J. Payer

Bäume und Bankerl: Die Ottakringer sollen bei der Neugestaltung der Thaliastraße mitbestimmen.

OTTAKRING. Die Thaliastraße soll von 2021 bis 2023 in drei Etappen ein neues Gesicht bekommen. Bei der Bezirksvertretungssitzung Ende Februar war das für die ÖVP und die FPÖ ein Aufregerthema. Beide Parteien stimmten einer Vorfinanzierung mit 368.000 Euro bis 2023 nicht zu. Auch die in Aussicht gestellten EU-Fördermittel konnten sie nicht umstimmen.
Für die SPÖ und die Grünen ist es ein zukunftsweisendes Projekt für Ottakring. Auch Neos befürwortet die geplante Umgestaltung.

"Wir wollen von niemandem abkupfern, sondern ein innovatives Projekt für Ottakring starten. Wie kann eine Straße 2030 aussehen? Das ist eine der Fragen, die wir mit der Neugestaltung beantworten wollen", erklärt Bezirksvorsteher Franz Prokop (SPÖ).

Parkplätze vs. Bäume

Die Einkaufsstraße soll bei der Neugestaltung im Mittelpunkt stehen: Bäume, Beschattung und Wasserelemente sind angedacht. Verweilräume, sogenannte "Mikrofreiräume", stehen ebenso zur Diskussion wie zusätzliche Lichtelemente. Das Thema Parkplätze wird vor allem noch die Geschäftsleute beschäftigen.

Gespräche mit der Wirtschaftskammer und der Interessengemeinschaft Thaliastraße wurden bereits geführt. Das erste Event zur Bürgerbeteiligung findet am Donnerstag, 16. April, von 18 bis 20 Uhr in der Ottakringer Brauerei statt.

Bürgerbeteiligung

"Gemeinsam mit den Otta-kringern werden wir in einem ersten Schritt mutige Ideen entwickeln. Ich wünsche mir eine Einkaufsstraße im Herzen von Ottakring, die für die Menschen und nicht für die Autos gemacht ist", schickt Barbara Obermaier (Grüne) dem Planungsprozess voraus. Die FPÖ und die ÖVP stellen eine ehrlich gemeinte Bürgerbeteiligung infrage und befürchten durch den Verlust von Parkplätzen Umsatzeinbußen für die Gewerbetreibenden.

Für den Start des Projekts ist die Gebietsbetreuung verantwortlich. 2020 stehen ein Bürgerbeteiligungsverfahren und die Planung im Fokus. Der erste Abschnitt der 2,5 Kilometer langen Einkaufsstraße soll 2021 in Angriff genommen werden. Begonnen wird beim Gürtel, dann geht es über den Brunnenmarkt und den Hofferplatz bis zur Feßtgasse. Die Fertigstellung ist 2023/24 geplant.

Autor:

Michael J. Payer aus Donaustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



6 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen