Der Zitronenfalter

Zitronenfalter-Weibchen
2Bilder

Mit seinen rund zehn Monaten Lebensdauer gehört der Zitronenfalter (Gonepteryx rhamni )zu den langlebigsten Schmetterlingen in Mitteleuropa. Der Trick des Zitronenfalters: Er verfällt in eine Sommer- und Winterstarre, während der er nur wenig Energie verbraucht.
Mit ihren leuchtend gelben, spitz zulaufenden, fünf bis sechs Zentimeter breiten Flügeln bringen sie Licht in jeden Garten. Allerdings sind es nur die Männchen, die durch ihre knallige Farbe herausstechen. Die Zitronenfalter-Weibchen sind grünlich-weiß gefärbt und können sich deutlich besser im dichten Blattwerk verstecken.
Wer nicht ganz genau hinschaut, kann sie leicht mit anderen Weißlingen verwechseln. Im Gegensatz zu anderen Arten halten aber sowohl Männchen als auch Weibchen die Flügel im Sitzen stets geschlossen.
Im April und Mai legen die Tiere etwa 100 weißliche, kugelförmige Eier einzeln an junge Pflanzentriebe, von Juni bis Juli dauert dann die Entwicklung zur Raupe.

Zitronenfalter-Weibchen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen