Grüne Ottakring
"Wir sind keine Zubetonierer"

Im Gespräch. Grüne Klubobfrau Barbara Obermaier und Simon Ziegler im Ottakringer Cafe Ritter.
2Bilder
  • Im Gespräch. Grüne Klubobfrau Barbara Obermaier und Simon Ziegler im Ottakringer Cafe Ritter.
  • Foto: Michael J. Payer
  • hochgeladen von Michael J. Payer

Die Grünen Ottakring sehen sich beim Thema "Gallitzinstraße" in eine falsche Rolle gedrängt.

OTTAKRING. Flächenwidmungen aus der Ära Vassilakou/Chorherr stehen aktuell auf dem Prüfstand. Darunter fällt auch das Bauprojekt in der Gallitzinstraße in Ottakring.

Während Bürgerinitiative und politische Mitwerber meinen, dass "der Rechnungshof Versäumnisse der rotgrünen Stadtregierung aufdeckt", sehen die Grünen Ottakring "keine Ungereimtheiten".

Klubobfrau Barbara Obermaier und Parteimitglied Simon Ziegler sind sich beim Thema Gallitzinstraße einig: "Wenn es so wie angekündigt umgesetzt wird, dann ist es ein Vorzeigeprojekt." Ökologe Ziegler hat Verständnis für die Ängste der Anrainer und für das Vorgehen der Bürgerinitiative "Pro Wilhelminenberg 2030": "Es ist super, dass es eine Bürgerinitiative gibt. Wir haben auch wirklich versucht auf einen Nenner zu kommen. Mit dem jetzigen Plan gehen sie leider nicht mehr mit." Die Bürgerinitiative fordert nach wie vor "weniger, niedriger, lockerer". Auf den bisherigen Flächen einer Friedhofsgärtnerei werden rund 200 Wohnungen und ein Kindergarten gebaut, die Hälfte davon sollen geförderte Wohnungen sein. Mit der Einbettung von ökologischen Nischen, einer tausend Quadratmeter großen Wiese, Dachbegrünungen und Nistplätzen soll dem Thema Ökologie größtmögliches Augenmerk zuteil werden.

"Wir haben uns die Sache nicht leicht gemacht und mit vielen Experten gesprochen. Der Boden einer ehemaligen Friedhofsgärtnerei ist hoch belastet und bei der derzeitigen Nutzung – sprich bei regelmäßigem Mähen – ist bei einer solchen Wiese für den Naturschutz überhaupt nichts zu holen", versichert Ökologe Ziegler.

Obermaier sieht beim Projekt auch noch andere "Probleme": "Wir haben wirklich viel mit der Bürgerinitaive gesprochen, aber wenn man nicht bei der Sache bleibt, ist es schwierig. Es wurden zum Beispiel oft mit missverständlichen Zahlen gearbeitet."

Dagegen sein ist am einfachsten

Ziegler und Obermaier sagen: "Natürlich wäre es am einfachsten gewesen, gegen das Projekt zu sein. Das wäre aber verantwortungslos. Wir haben immer mit offenem Visier gekämpft. Unsere Lösung ist daher eine ökologische Bebauung."

Trotz Diskussionen wollen die Grünen Ottakring festhalten: "Wir sehen die Bürgerinitiative nicht als Gegenseite und wir Grüne sind sicher keine Zubetonierer!"

Im Gespräch. Grüne Klubobfrau Barbara Obermaier und Simon Ziegler im Ottakringer Cafe Ritter.
Gallitzinstraße: Hier sollen 200 Wohnungen entstehen.
2

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

3 2

Gewinnspiel Wien Urlaub
1 Nacht für 2 Personen im Hilton Vienna Park plus WienPackage gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Lerne Wien als WienerIn neu kennen!Wer schon immer einmal Wien durch die Augen eines Touristen erleben wollte, der bekommt mit unserem Gewinnspiel dazu die Möglichkeit. Abseits von Berufs- und...

8 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen