Wirtschaftskammer
"Ottakring soll Wirtschaftsstandort Nummer eins werden"

Im Einsatz für Ottakring: WK Wien-Bezirksmanagerin Alexandra Horvath (l.) und WK Wien-Bezirksobfrau Verena Wiesinger.
  • Im Einsatz für Ottakring: WK Wien-Bezirksmanagerin Alexandra Horvath (l.) und WK Wien-Bezirksobfrau Verena Wiesinger.
  • Foto: Michael J. Payer
  • hochgeladen von Michael J. Payer

WK-Bezirksmanagerin Alexandra Horvath und -Bezirksobfrau Verena Wiesinger sind die neuen starken Frauen in Ottakring. Sie stehen Ottakrings Unternehmern zur Seite. Die bz hat mit ihnen über ihre Aufgaben gesprochen.

Wie sind die Tätigkeitsfelder von Managerin und Obfrau definiert?
VERENA WIESINGER: Ich sehe mich als Schnittstelle zwischen den Betrieben, der Kammer und der Bezirksvertretung.
ALEXANDRA HORVATH: Individuelle Servicekontakte, die Betreuung der Unternehmensvereinigungen und der Ausbau des Bezirksnetzwerks stehen an oberster Stelle. Das Ziel ist es, alle Unternehmen zu unterstützen.

Was hat Sie dazu bewogen, dieses Amt zu übernehmen?
WIESINGER: Ich habe gerne Kontakt mit Menschen und lerne gerne dazu. Bei einem Mentoring ist mir klar geworden, dass mir so eine Tätigkeit richtig Spaß macht.
HORVATH: Ich bin Netzwerkerin und liebe es, Menschen zu verbinden. Unsere Netzwerke verbinden Unternehmen und tragen so zu Win-Win-Situationen bei.

Ist es als Frau in der Wirtschaft schwerer, zu bestehen? Gibt es Unterschiede bei Risikobereitschaft oder Entscheidungen?
WIESINGER: Das ist schwierig, zu sagen. Es ist sicher anders. Frauen sind jedenfalls tough und gut.
HORVATH: Aus meiner Sicht kommt es stark auf die Persönlichkeit an.

Was macht Ottakring als Wirtschaftsstandort aus?
WIESINGER: Ottakring ist extrem vielfältig. Vom Kleinstunternehmen bis zur Industrie ist alles vertreten. Wohnen alleine macht einen Bezirk nicht aus. Es braucht auch Arbeitsstellen.
HORVATH: Die Verbindung zwischen Großstadt und Dorf auf kompaktem Raum gibt Ottakring eine Einzigartigkeit, die weithin geschätzt wird.

Was braucht es seitens der Betriebe, um erfolgreich zu sein?
WIESINGER: Mut und Leidenschaft. Das sind einfache Wörter, aber ohne sie schafft man es in der Wirtschaft nicht.

Wo und wie genau kann die WK Wien die Betriebe unterstützen?
HORVATH: Wir helfen unter anderem mit dem Standortservice, Geschäftslokale zu finden. Vor einer Gründung gibt es kostenlose Kurse. Auch die Gewerbeanmeldung ist bei uns im Haus. Wir sind von der Idee bis zur Umsetzung eine zentrale Anlaufstelle.

Wie steht es um das Leerstandsmanagement in Ottakring?
HORVATH: Die Leerstände sind hier nicht auffällig höher als in den anderen Bezirken. Das Service www.freielokale.at wird gerne in Anspruch genommen.

Welche Rolle spielen die Hauseigentümer bei den Leerständen?
WIESINGER: Das Problem sind nicht die Hauseigentümer allein. Das Standing für das Unternehmertum muss wieder besser werden. Dann wird es auch wieder mehr Gründungen geben. Selbstständig zu sein, muss wieder mehr wert sein.

Schaut man sich von anderen Bezirken auch mal etwas ab?
HORVATH: Natürlich findet ein ständiger Austausch statt. Nichtsdestotrotz hat jeder Bezirk seine Eigenheiten. Es gibt kein allgemein gültiges Rezept.
WIESINGER: Als Unternehmer schaut man schon beim Mitbewerber ab. Als Wirtschaftskammer-Obfrau muss man sich auf das Grätzel einlassen. Die eigene Handschrift ist wichtig.

Interview: Michael J. Payer

ZUR SACHE
WKO im Bezirk
Tel.: 01/514 50 3900
Mail: wkoimbezirk-16@wkw.at
www.wkoimbezirk.wien

Autor:

Michael J. Payer aus Donaustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.