03.04.2016, 21:15 Uhr

Das Veilchen - mein Gedicht

VEILCHEN


Ein ganz besonderer Hauch
liegt in der Luft
verführerisch und zart
nicht zu vergleichen
raubt mir die Sinne
welch betörend Duft
ich inhalier ihn tief
möge er nie entweichen

Ganz kleine Blümchen
Veilchen heißen diese
zu Tausenden erblüht
wohin ich schau
ein Augenschmaus
im Wald und auf der Wiese
es gibt sie hell, auch Weiß
bis hin zu Veilchenblau

Parfum und Seife
wird daraus gemacht
sehr feminin
und überaus betörend
ein Sträußchen deiner Liebsten
schnell gebracht
du wirst nicht glauben
welch zauberhaftes Leuchten
du entfachst, in ihren Augen



© Christa Posch
April 2016
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
19.903
Petra Maldet aus Neunkirchen | 04.04.2016 | 00:04   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.