15.04.2017, 19:00 Uhr

Die Dornenkrone - Gedanken zu Ostern

Die Evangelisten Mathäus, Markus und Johannes berichten in ihren Schriften, dass Jesus von Nazareth zur Verhöhnung von den Soldaten eine Dornenkrone aufgesetzt bekam. Zusätzlich erhielt er einen roten Umhang und ein Zepter aus Schilfrohr. Mit diesen Zeichen einer königlichen Würde bekleidet wurde er von den Soldaten misshandelt und als König der Juden verhöhnt. Obwohl bis heute nicht geklärt ist, ob er diese Krone auch während der Kreuzigung trug, wird der ans Kreuz genagelte Jesus meist mit einer Dornenkrone auf dem Kopf dargestellt.

Die vermutliche Dornenkrone Christi wird heute in Notre Dame de Paris aufbewahrt. Der französische König Ludwig IV. erwarb die Reliquie neben anderen ebenfalls weltbekannten Reliquien, wie Teilen des Kreuzes und der Spitze der Lanze des römischen Hauptmannes Longinus 1237 in Konstantinopel und ließ zu deren Aufbewahrung die Kapelle Sainte-Chapelle errichten.

Eine wunderbare Erklärung habe ich im Internet dazu gefunden:

Dornenkrone, ein Zeichen auch für heutiges Leid
Nur jemand, der große Bedeutung für die Menschen hat, bekommt eine Krone.
Sie ist Ausdruck von Anerkennung und Wertschätzung - im Normalfall!
Doch bei dieser Krone, mit der wir Schmerz und Leid verbinden, steckt das völlige Gegenteil dahinter. Jesus
bekommt sie nach seiner Verurteilung, bei der er bereits falsch verstanden worden ist, aufgesetzt. Diese Krone tut weh, nicht nur weil sie Stacheln hat. Die Soldaten und die umstehenden Leute verspotten Jesus, machen sich lustig über ihn - ein Zeichen dafür, daß sie nichts von Jesus und seiner Botschaft kapiert haben. Mit dieser Krönung nehmen sie Jesus seine Menschenwürde und machen ihn zum Objekt der Verhöhnung.
Nicht zufällig ist die Dornenkrone ein Symbol, mit dem Menschenrechtsorganisationen wie "amnesty international" auf das Schicksal der unschuldig Verfolgten, der Ausgebeuteten, der Gefolterten, … hinweist. Hierin besteht die Verbindung zu diesem leidenden Jesus.
Sie ist auch ein Zeichen für die Einsamkeit im Leid, denn Jesus steht völlig allein in dieser Situation.
Die Dornenkrone ist uns nicht so vertraut wie das Kreuz. Vielleicht ist sie gerade deshalb ein Symbol, das uns mit der Wirklichkeit des Leides hart konfrontiert und das wir nicht so leicht übersehen können.
21
Diesen Mitgliedern gefällt das:
9 Kommentareausblenden
81.718
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 15.04.2017 | 19:04   Melden
25.611
Christa Posch aus Ottakring | 15.04.2017 | 19:08   Melden
15.835
grete g. aus Leopoldstadt | 15.04.2017 | 20:22   Melden
21.559
Alfons Lepej aus St. Veit | 15.04.2017 | 20:59   Melden
38.701
Heidi Michal aus Favoriten | 15.04.2017 | 23:22   Melden
25.611
Christa Posch aus Ottakring | 16.04.2017 | 10:33   Melden
9.278
Eduard Führer aus Güssing | 16.04.2017 | 12:52   Melden
11.584
Isabel k. aus Wolfsberg | 16.04.2017 | 13:56   Melden
25.611
Christa Posch aus Ottakring | 16.04.2017 | 20:55   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.