09.07.2018, 09:51 Uhr

Ottakring: Fit mit heißen Rhythmen am Hofferplatz

Michaela Lichtblau (Mitte, mit einem schwarzen und einen rosa Schuh) bietet jeden Samstag gratis ihr Zumba-Training am Hofferplatz an.

Michaela Lichtblau lädt jeden Samstag zum Zumba auf den Hofferplatz.

OTTAKRING. Zugegeben: Ganz einfach ist es nicht, Arme und Beine zu flotter Musik zu koordinieren – aber es macht jede Menge Spaß. Zumba-Trainerin Michaela Lichtblau empfiehlt, es langsam angehen zu lassen: "Ich zeige jeden Schritt vor, allerdings gleich zur Musik, sonst ist es langweilig."

Anfänger lässt sie nicht hängen: "Wer zum ersten Mal dabei ist, soll einmal auf die Armbewegungen vergessen und einfach nur mit den Schritten beginnen. Die Arme kommen dann fast von alleine dazu." Und sie gesteht: "Auch ich habe am Anfang Schwierigkeiten mit der Koordination gehabt. Aber das hat sich schnell gelegt." Übung macht also den Meister.


Ganzheitliches Training

Mittlerweile ist Lichtblau Zumba-Trainerin und außerdem Ernährungsberaterin. Die Wurzeln ihres sportlichen Engagements liegen in der Vergangenheit. "Ich war stark übergewichtig und habe vor ein paar Jahren 30 Kilo abgenommen", sagt sie. "Ich wollte Sport machen, wusste aber zuerst nicht, was. Die meisten Sportarten waren mir einfach zu langweilig." Dann ist Michaela Lichtblau auf Zumba gestoßen: "Der Vorteil daran ist, dass nicht nur der Körper, sondern auch das Gehirn trainiert wird."

Wer meint, Zumba sei nur etwas für junge Leute, der irrt. "Ich mache auch mit einer Seniorengruppe Zumba. Die Teilnehmer sind zwischen 60 und 78 Jahren alt." Mit ihnen übt die Trainerin dieselbe Choreografie wie mit den jüngeren Teilnehmern am Hofferplatz. Aber alles machen die Senioren nicht mit, sagt Lichtblau: "Zum Beispiel springen sie nicht mehr, freuen sich aber, wenn ich es mache."

So kann man mitmachen

Wer Zumba einmal ausprobieren möchte, kann gerne zur Gruppe dazustoßen, die sich jeden Samstag von 9 bis 10 Uhr am Hofferplatz trifft. Lichtblau hatte die Idee dazu bereits vor drei Jahren. Heuer bietet sie ihr Gratis-Zumba-Training zum ersten Mal in Kooperation mit der "Grätzloase" an. "Mir ist es wichtig, dass die Menschen sich bewegen. Ich lege dabei Wert auf den ganzheitlichen Aspekt, bei dem auch die Ernährung eine große Rolle spielt."
Die Trainerin achtet darauf, dass niemand einen Hitzeschock erleidet. "Wichtig sind mir auch kleine Pausen und dass jeder genug Wasser trinkt", so Lichtblau.

Mitmachen kann jeder, sei er noch so unsportlich. Auch das Alter spielt keine Rolle. "Es machen immer wieder Kinder mit. Im Vordergrund steht der Spaß." Die Zumba-Stunden finden bis 8. September bei Schönwetter statt. Dann geht es für die Ottakringerin in den Urlaub.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.