09.07.2018, 10:53 Uhr

Ottakringer Bauprojekte: Zwei Grätzl werden fescher

Grüner und schöner soll die Neulerchenfelder Straße werden. Der erste Bauabschnitt ist jetzt gestartet. (Foto: BV16)

Während der Johann-Nepomuk-Berger-Platz fertig wird, starten auf der Neulerchenfelder Straße die Arbeiten.

OTTAKRING. In Ottakring tut sich was: Gleich zwei große Projekte werden den 16. Bezirk im Sommer beschäftigen. Einerseits geht der Umbau des Johann-Nepomuk-Berger-Platzes ins Finale, andererseits startet die Neugestaltung der Neulerchenfelder Straße. Beide Projekte haben das Ziel, den Aufenthalt im öffentlichen Raum zu verschönern und mehr Grün in die Grätzl zu bringen.

"Anfang September wird es eine offizielle Eröffnung geben", berichtet Bezirkschef Franz Prokop (SPÖ) über den neuen Park am Johann-Nepomuk-Berger-Platz. Im Moment dominieren zwar noch Bagger und Co. das Straßenbild, aber man kann schon grob erkennen, wie der Platz bald aussehen wird. Zum Beispiel wurden bereits neue Bäume gepflanzt und die Parkordnung in der Seitengasse wurde verändert. Auch die Einfassungen für die Staudenbeete – sie werden die Sträucher ersetzen – wurden bereits betoniert. Wo früher die Neulerchenfelder Straße war, entstehen ein Balancierbalken, ein Tischtennistisch und Schachplätze.

Neulerchenfelder Straße neu

Wer vom Johann-Nepomuk-Berger-Platz stadteinwärts spaziert, kommt gleich zum nächsten Projekt, das der Bezirk angeht. Genauer gesagt muss man ein Stückchen weitergehen, denn die Umgestaltung der Neulerchenfelder Straße startet im Abschnitt zwischen der Kirch-stetterngasse und der Deinhardsteingasse. Laut Magistrat für Straßenbau (MA 28) werden die Arbeiten Anfang September abgeschlossen sein. Um die Straße angenehmer zu machen, werden zwölf Bäume gepflanzt sowie 19 Bänke und 13 Sessel aufgestellt. Außerdem wird ein Nadelöhr für Fußgänger entschärft und die 2er-Station Haberlgasse dafür verlegt.

"Die Gehsteige werden breiter und die Beleuchtung erneuert, so wie wir es in der Koppstraße gemacht haben", so Franz Prokop. Auch der Belag ändert sich: Ein Teil wird gepflastert. Während der Arbeiten ist die Neulerchenfelder Straße im Bauabschnitt für Autos gesperrt. Davon ausgenommen ist die Zufahrt zu genehmigten Stellplätzen. Für die Autofahrer wird eine lokale Umleitung eingerichtet. Die Linie 2 bleibt in Betrieb.

In der zweiten Umbauphase 2019 bekommt der Dreiecksplatz im Bereich Neulerchenfelder Straße, Friedmanngasse und Hellgasse ein neues Gesicht. Dafür werden von der Gebietsbetreuung noch bis Ende Juli die Wünsche der Anrainer eingeholt. Entweder einfach zum Dreiecksplatz kommen oder Vorschläge an west@gbstern.at richten bzw. unter 01/406 41 54 anrufen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.