27.06.2017, 14:40 Uhr

Schwimmen, Baden, Plantschen im Hadersdorf-Weidlingauer Bad

Saftiges Grün und entspannte Atmosphäre gehören zum Charme des Bades in Hadersdorf-Weidlingau.

Zwei Becken und ein Spielplatz machen das "Haweibad" zu einem perfekten Ort für einen Badeausflug mit den Kindern.

PENZING. Unter das Motto "klein, aber fein" fällt das Hadersdorf-Weidlingauer Bad. Mit Platz für rund 1500 Besucher und übersichtlichem Gelände ist das Bad ideal für einen Badeausflug mit Familie und Kindern. Auch wenn der Eingang zum Bad in der Hauptstraße 41 bescheiden anmaßt, gibt es hierfür eigentlich kaum einen Grund: Neben freundlichen Personal bringt das Bad alles mit, was zu einem gelungenen Badetag gehört.

• Spaßfaktor
Das Haweibad, wie es unter Besuchern auch gerne genannt wird, eignet sich vor allem für all jene, welche neben ein bisschen Plantschen einen entspannten Tag im Freien verbringen wollen. Highlight des gut 30 Meter langen Mehrzweckbeckens ist unbestritten die Wasserrutsche - vor allem für Kinder sehr zu empfehlen. Und allen Rutschneulingen, welchen diese Rutsche noch eine Nummer zu groß ist, denen sei die Elefantenrutsche im Kinderbecken an's Herz gelegt. Dieses befindet sich direkt neben dem Mehrzweckbecken, so können Eltern auch stets ein Auge auf den Nachwuchs werfen.

• Verpflegung
Zwar zählt das Haweibad zu einem der kleinsten Sommerbäder Wiens, hat mit saftigem Grün und zahlreichen schattigen Plätzchen, jedoch durchaus seine Reize. 5,50 Euro kostet ein Tag im Bad, ermäßigt 4,10 Euro. Im Restaurant gibt's außerdem für 8,90 Euro ein Wiener Schnitzel, Berner Würstel für 8,50 Euro. Zum Nachtisch bleibt Badebesuchern die Qual der Wahl: Selbstgemachter Kuchen oder Eiscreme. Ebenso befindet sich ein kleiner Badeshop im Restaurant, dort findet sich eine Auswahl an den nötigsten Badeutensilien: von der Sonnencreme über einen Wasserball bis hin zum Sonnenhut. Und für Leseratten findet sich in der Bücherbox vielleicht der ein oder andere Grund zum Schmökern.

• Schattenplätze
Zahlreiche Bäume, Hecken und Holzzäune sorgen dafür, dass sich jeder Badegast am Gelände auch ein schattiges und windgeschütztes Plätzchen finden kann. Der Kinderspielplatz im hinteren Bereich des Bades ist dabei nahezu vollständig im Schatten gelegen. In diesem findet sich sogar ein kleines Outdoor-Fitnesscenter für Kinder, mit verschiedenen Geräten zum Spielen und Trainieren.

• Anreise
Öffentlich zu erreichen ist das Bad am besten von der U4 Station Hütteldorf aus, von dort fahren die Buslinien 451, 50A und 50 B bis zur Badgasse. Auch entsprechende Abstellplätze für Fahrräder vorm Bad sind vorhanden. Einen Badeigenen Parkplatz für PKWs gibt es nicht, jedoch befinden sich direkt vorm Eingang einige Parkplätze, welche nicht als Kurzparkzone gekennzeichnet sind, mit etwas Glück dürfte sich also auch hier etwas finden lassen.

Zur Sache:

Hadersdorf-Weidlingauer Bad:
14., Hauptstraße 41;
Mo. bis Fr. 9-20 Uhr; Sa., So., Feiertage 8-20 Uhr;
Eintritt (Tageskarte): Erwachsene 5,50 Euro, Kinder ab 1,80 Euro. Info: 01/979 10 45

Rot im Kalender markieren sollten sich die Kids jetzt schon mal Montag, den 3. Juli, und Montag, den 31. Juli. Dort ist nämlich das Wien Xtra Ferienspiel zu Gast im Haweibad. Jeweils von 12 bis 16 Uhr gibt's Geschicklichkeitsübungen, Malen, Jonglieren, Akrobatik und lustige Unterhaltung. Informationen zum Xtra Ferienspiel gibt's unter Tel.: 0664 121 51 81.

Weitere bz-Bädertests:

Hietzinger Bad: Sommer, Sonne, Denksport
Ottakringer Bad: Badespaß mit Campingfeeling
Schafbergbad: Viel Platz und die längste Rutsche Wiens
Krapfenwaldlbad: Hoch über Wien Herz und Seele baumeln lassen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.