12.09.2014, 09:54 Uhr

Ottakringer eröffnet neues Brauwerk

Sandra und Hannes präsentieren mit viel Charme die neuen Brauwerk-Biere

Baubeginn war im April dieses Jahres. Am 9. September konnten schon drei neue, dort vergorene Hausmarken verkostet werden.

Sie heißen Blond, ein frisches Helles, Session IPA, Bernstein farbig und betont hopfig und Porter, ein pechschwarzes Bier mit starkem Röstaroma. Sie kommen auch in einer neuen, dunklen Flasche und einem neuen CI daher: Jung, und sehr musikalisch. Denn nicht nur der Brauwerk-Slogan lautet "brewed with love and music", die Ottakringer nehmen das auch wörtlich: Zu jedem Bier gibt es die passende Musik.
"Schließlich soll man in die richtige Stimmung kommen und da passt für uns zu jedem Bier ein anderer, österreichischer Interpret, etwa zum BLOND die junge, Tiroler Band NIHILS", erklärt Braumeister Martin Simion, dessen Können und Fingerspitzengefühl hinter den neuen Bier-Kreationen steckt.
Es soll übrigens bald weitere, sehr eigenständige Spezialbiere aus dem Ottakringer Brauwerk geben. Und natürlich Musik. "Wir wollen mit diesem Konzept auch die junge, österreichische Musikszene fördern, die vielleicht noch nicht so bekannt ist!"

Der Markt ist bereit für Neues

Das findet auch Bezirksvorsteher Franz Prokop, der bei der Eröffnungsfeier nicht nur die Live-Musik genoss, sondern auch die Biere verkostete. Er ist eher der BLOND-Typ: "Es schmeckt frisch und leicht." Trotz 5,4 Prozent Alkohol.
Der belgische Biertyp passt übrigens ideal zu Fisch, Meeresfrüchten und leichten Salaten. "Jedes dieser Biere hat ja einen ganz eigenen Charakter und passt daher zu ganz verschiedenen Gerichten", so Braumeister Simion. Zum Wohl, Brauwerk! Wir sind gespannt auf die nächsten Kreationen.
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
100.341
Heinrich Moser aus Ottakring | 12.09.2014 | 10:34   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.