Zwischen Tokyo und Margareten - Do, 09. Mai 2019, 19:00 Uhr
japanisch-wienerische Lieder und echter Wiener Schmäh

Kuno Trientbacher, Manami Okazaki, Gerhard Blaboll
  • Kuno Trientbacher, Manami Okazaki, Gerhard Blaboll
  • hochgeladen von Peter Penzinger

Die japanische Koloratursopranistin Manami Okazaki lebt seit zehn Jahren in Wien. Hier und auf vielen nationalen und internationalen Bühnen konnte man sie als Königin der Nacht erleben, im Weißen Rössl am Wolfgangsee usw.

Vor einigen Jahren hat sie ihre Liebe zum Wienerlied entdeckt. Neben vielen Klassikern dieses Genres singt sie seit kurzem auch Lieder, die ihr der Wiener Schriftsteller und Kabarettist Gerhard Blaboll auf den Leib geschrieben hat: Zwischen Tokyo und Margareten, Das japanische Teehaus (am Naschmarkt), Was tut die Japanerin in Grinzing und so weiter.

Gerhard Blaboll ist Wienerliedfreunden als Texter vieler Lieder bekannt, die Herbert Bäuml, Christoph Lechner, Franz Horacek, Rudi Koschelu, Werner Weibert, Tomy Hojsa und andere vertont haben und immer wieder aufführen. Er bringt zwischen den Liedern Manami Okazakis humoristische Texte aus seinen bewährten urwienerischen Programmen.

Begleitet werden die beiden am Klavier von Kuno Trientbacher, der es dank seiner Musikalität geschafft hat, die Texte Gerhard Blabolls für Manami Okazaki sowohl japanisch als auch wienerisch umzusetzen.

Do, 09. Mai 2019, 19:00 Uhr
"Zwischen Tokyo und Margareten"
Japan, Heuriger und Wiener Schmäh
Medl Bräu
Linzer Straße 275, 1140 Wien
mit: Manami Okazaki, Kuno Trientbacher & Gerhard Blaboll
Info: 01 9144340

https://www.youtube.com/watch?v=eRSuIo0XUsk
http://blaboll.at/buecher

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen