Einbrecher schlief im Sarg

Die Polizei stellte für die Kameras den ungewöhnlichen Vorfall nach.
2Bilder
  • Die Polizei stellte für die Kameras den ungewöhnlichen Vorfall nach.
  • Foto: Kolokolow
  • hochgeladen von Alexander Schöpf

Die Qualität der Särge spricht wohl für sich, wenn man sieht, was sich vergangenen Mittwoch im Privaten Bestattungsinstitut Altbart in der Waidhausenstraße 37 ereignet hat. Ein junger Mann brach in die Räumlichkeiten des Bestattungsinistituts ein, um ein erholsames Nickerchen in einem Sarg zu machen. Um der Kälte zu entgehen nahm er die italienischen, weichen Einbettungspölster und –decken zur Hilfe.

Als in der Früh der Einbruch durch die Angestellten entdeckt wurde, bemerkte zuerst niemand, dass der ungebetene Gast immer noch in seinem ungewöhnlichen Bett lag. Während des Anrufes bei der Polizei fiel Heini Altbart eine geöffnete Rotweinflasche auf. Daraufhin sah sich der Chef des Bestattungsinstitutes im Sarg-Schauraum etwas genauer um. „Dabei fiel mir auf, dass jemand im großen, dunklen Eichensarg lag“, berichtet Altbart im Gespräch mit der BZ. „In der Annahme, es sei ein Obdachloser, wartete ich verständnisvoll auf das Eintreffen der Polizei und ließ den Mann weiterschlafen.“

Nachdem die Polizei den jungen Mann geweckt hatte, wurde dieser in Handschellen abgeführt, da er sich der Festnahme widersetzte. Gestohlen wurde zum Glück nichts, doch die zerbrochene Glaseingangstüre, Urnen und etliche italienische Einbettungen wurden von dem Einbrecher sinnloserweise zerstört.

Die Polizei stellte für die Kameras den ungewöhnlichen Vorfall nach.
Heini Altbart im Sarg-Schauraum, in dem sich der Einbrecher aufhielt.
Autor:

Alexander Schöpf aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.