Rapid Kessel
So lautet das Urteil im Prozess von Rapid-Fans gegen die Polizei

1.300 Rapidfans mussten über acht Stunden in klirrender Kälte ausharren. Das war laut Verwaltungsgericht zu lang.
  • 1.300 Rapidfans mussten über acht Stunden in klirrender Kälte ausharren. Das war laut Verwaltungsgericht zu lang.
  • Foto: Rechtshilfe Rapid
  • hochgeladen von Christian Bunke

Über acht Stunden wurden 1.300 Rapid-Fans am 16. Dezember 2018 eingekesselt. 28 von ihnen haben dagegen eine Maßnahmenbeschwerde eingelegt. Heute wurde das Urteil in der Angelegenheit gefällt.

PENZING/FAVORITEN.  In 35 von 47 Beschwerdepunkten wurde den Fans recht gegeben. Allerdings war der Richter sichtlich bemüht, den Polizeieinsatz insgesamt zu legitimieren. So war sein Hauptkritikpunkt, dass die Identitätsfeststellung zu lange gedauert habe und die anschließende Wegweisung der Fans nicht rechtmäßig gewesen sei.

Ansonsten teilte Richter Helm die Sichtweise der Polizei. Zwar habe diese kein Videomaterial darüber vorlegen können, dass pyrotechnische Gegenstände auf die Südosttangente geworfen wurden. Es habe aber Polizisten gegeben, denen dies von Kollegen berichtet worden sei. Dies ließ Richter Helm als ausreichenden Beweis gelten.

Kritik an "einseitiger Beweisführung"

Insgesamt beurteilt Helm den Fanmarsch zum Stadion als "unangemeldete Versammlung mit gemeinsamen Wirken der Fans", in deren Verlauf es zu zahlreichen Übertretungen gekommen sei. Unter Passanten habe die Angst bestanden, dass "der Mob die Straße beherrscht". Der Kessel sei insgesamt angemessen gewesen, weil andere Handlungsmethoden der Polizei zu "massiver Gewalt mit zahlreichen Verletzten" geführt hätten.

Die Rechtshilfe Rapid, welche auf Seiten der Fans den Prozess begleitet hat, spricht in einer ersten Stellungnahme von "unheimlich einseitiger Beweisführung". Die Polizei habe für ihre Behauptungen keine Beweise vorlegen können, Zeugen der Polizei hätten sich teilweise in Widersprüche verwickelt. Tatsächlich konnte die Polizei während des gesamten Verfahrens weder aussagekräftige Videos noch Tondokumente liefern. Funkprotokolle waren bereits vor dem Prozess gelöscht worden.

Aggressive Fans

Richter Helm übernahm in seiner Urteilsbegründung die Darstellung der Polizei, wonach es von den Fans ein durchgängig aggressives Verhalten gegeben habe und außerdem die Mitwirkung an der Identitätsfeststellung verweigert worden sei.

Demgegenüber zeigten die Anwälte der Beschwerdeführer in den Minuten vor der Urteilsverkündung ein kurzes Video auf dem Fans mit Megafon zu sehen sind, wie sie die übrigen Rapid-Fans zur Besonnenheit aufrufen. Die Polizei habe während des gesamten Einsatzes Falschmeldungen verbreitet, um ein falsches Bild von Fußballfans zu zeichnen, so die Rechtshilfe Rapid.

1 3

Gewinnspiel
Menü für 4 Personen im Hard Rock Cafe Vienna & Sennheiser CX SPORT zu gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 30.06.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgende tolle Preise: 1. Rockstar Menü für 4 Personen ENDLICH WIEDER BURGER, FRIES...

Secession, 2018Secession, 2018Secession, 2018
6

Mit der bz 1+1 gratis in die Secession

Die Secession ist ein Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst, das in der Geschichte der Moderne einzigartig ist. Das Gebäude wurde 1898 nach Plänen Joseph Maria Olbrichs errichtet und gilt heute als wichtigstes Beispiel der österreichischen Jugendstilarchitektur. Neben wechselnden Ausstellungen internationaler Gegenwartskunst wird der „Beethovenfries“ von Gustav Klimt permanent präsentiert. 1+1 Aktion für LeserInnen der BezirkszeitungBesucherInnen, die mit einer bz-Ausgabe in der Hand oder...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
5 1 3

1+1 gratis Aktion mit dem "Belvedere"
Von Klimt bis Beuys - mit der bz bares Geld beim Eintritt sparen

Das Belvedere ist aus dem Corona-Schlaf erwacht und bietet allen Wienern einen besonderen Kunstgenuss. Plus: Mit unserer exklusiven bz-Aktion spart man bares Geld beim Eintritt! WIEN. Allen Kunstinteressierten bieten das Obere Belvedere und das Belvedere 21 gleich drei spannende Ausstellungen, um den wochenlangen Verzicht auf Kunst zu kompensieren. Vom Wiener Biedermeier bis Joseph Beuys reicht das Spektrum, um auch wirklich jedem das Passende bieten zu können. 1+1 gratis mit der bzUnd um das...

Secession, 2018
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen