Schulprojekt
"Vom Ei zum Huhn" in der Volksschule Lortzinggasse

Neues Leben in der Volksschule Lortzinggasse.
2Bilder
  • Neues Leben in der Volksschule Lortzinggasse.
  • Foto: VS Lortzinggasse
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

Ein besonderes Projekt bringt viele neue gefiederte Freunde in die Volksschule Lortzinggasse.

PENZING. An der Grenze zwischen Penzing und Rudolfsheim wuselt es zur Zeit gewaltig. Denn hier sind mittlerweile unzählige Küken aus ihren Eiern geschlüpft. Das ganze Spektakel findet in der Volksschule Lortzinggasse statt. Dort ist ein Projekt, das den Namen „Vom Ei zum Huhn“ trägt, bereits in vollem Gange.

Ilja freut sich sehr über die neuen Freunde.
  • Ilja freut sich sehr über die neuen Freunde.
  • Foto: VS Lortzinggasse
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

Ein bisschen schade ist es nun, dass die Kids der Volksschule in den kommenden Wochen aufgrund der Schulschließungen das Aufwachsen der Küken nicht live verfolgen werden können. Doch den Küken geht es auch weiterhin gut. „Die Küken werden trotz Schulschließung in der Klasse bleiben, wir Lehrerinnen werden ja vor Ort sein und die weitere Aufzucht und damit verbundene Arbeit übernehmen“, so Martina Christ, Lehrerin in der Volksschule. Außerdem werden die Kinder von den Lehrern über das Großwerden der kleinen Schützlinge auf dem Laufenden gehalten.

Mittlerweile durften auch schon einige der Küken in einen großen Stall übersiedeln. Bis zu den Osterferien werden sie in der Klasse aufzgezogen, danach dürfen sie auf einen Bauernhof in Langenzersdorf umziehen.

Neues Leben in der Volksschule Lortzinggasse.
Ilja freut sich sehr über die neuen Freunde.
Autor:

Elisabeth Schwenter aus Penzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen