Die SOMMERZEIT: Fluch oder Segen?

Die Sommerzeit: Fluch oder Segen?
... Und der Irrsinn hat Methode ...

Hurra - oder Ohweh:
in der Nacht vom 30. März zum 31. März
tritt wieder Europaweit
die SOMMERZEIT in Kraft!

Es gibt keine "Norm"-Menschen! -Daran scheiterte schon der Kommunismus ...
Wenn wir unsere Zeiteinteilung aus kommerzialen Gründen für 7 Monate
um 1 Std vorverlegen: Wie sinnvoll ist dann die Rückstellung für 5 Monate?...
Diese Umstellung ist auch mit erheblichen Zeitaufwand und Kosten verbunden.

Außerdem ist das reiner Selbstbetrug,
weil wir jeden Tag (7 Monate lang) um 1 Std. früher aufstehen müssen,
um (eventuell) abends um 1 Std. länger noch etwas zu unternehmen.

%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%

Immer weiter entfernt sich der Mensch von der Natur.
Er handelt immer noch nach dem Spruch: "Macht euch die Erde untertan".
Jedoch:Die Natur läßt sich nicht überlisten oder gar austricksen.

Mit der fortschreitenden Ver-Technisierung verliert der Mensch
immer mehr den Bezug zur Natur und deren Rhythmen und Zyklen.

Früher hatten sich die Menschen nach der Natur gerichtet und angepaßt,
entsprechend den Jahreszeiten: Mit Sonnenaufgang stand man auf,
verrichtete seine Arbeiten, pausierte in den Nachmittagsstunden
und nach Sonnenuntergang begab man sich zur Ruhe.
Auch das Nahrungsangebot richtete sich nach den Jahreszeiten.

Und heutzutage: Sehr viele fixe und starre Zeiten das ganze Jahr über
für fast alle Tätigkeiten. Und zur weiteren Verzerrung, als "überdrüber":
-Die leidige Sommerzeit ... und der Selbstbetrug hat Methode ...
Dabei wird offensichtlich der Mensch als Individuum ignoriert.
Aber eine (eher kleine) Lobby hat Europaweit (seit 1980) die Sommerzeit
- ohne einer Prüfung zu eventuellen Nachteilen - Beinhart Europaweit durchgesetzt!

%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%

___Abschließend meine ich:
Der vorhandene, gegebene Dialog mit der Natur
verschiebt sich hin zu einer Mensch-Monolog-Kultur ...
Und anstatt sich im de-Naturieren zu verlieren,
sollten wir wieder das re-Naturieren kultivieren.
Ja, das müssten wir, ohne uns zu genieren
als unser primäres Lebensziel forcieren.

Aber die Natur hat ihre eigenen, unumstößlichen Gesetze
und sie kümmert sich nicht
aus ihrer weisen Übersicht
um der Menschen banales, überhebliches Geschwätze.
So sollten wir zur Natur mehr Demut zeigen,
und uns harmonisch einfügen in ihren Reigen.

Nachdenkliche Grüße an alle,
die das Leben kritisch betrachten, A.K.

Autor:

Alfred Kafka aus Penzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.