Michaela Schüchner im Interview
"Klimaschutz ist eine soziale Frage"

Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner will Penzing klimafit machen. 2021 wird es im 14. Bezirk ein "Mitmach-Budget" geben.
  • Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner will Penzing klimafit machen. 2021 wird es im 14. Bezirk ein "Mitmach-Budget" geben.
  • Foto: I. Schmidt
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

Zum Jahresbeginn hat die bz Penzings Bezirkschefin Michaela Schüchner (SPÖ) zum Gespräch gebeten.

Liebe Frau Schüchner, ein kurzes Resümee: Wie war 2020 im 14. Bezirk für Sie?
MICHAELA SCHÜCHNER: Trotz Corona ist 2020 viel passiert: Der Ludwig-Zatzka-Park wurde umgebaut. Er ist wunderschön geworden und wird auch gut besucht. Außerdem gibt es die neue "Coole Straße" Goldschlagstraße und wir hatten drei große Spatenstiche: am Bildungscampus Deutschordenstraße, am Theodor-Körner-Gelände und für den Wohnbau in der Käthe-Dorsch-Gasse. Und dann wurden noch mehrere Einbahnen für Radfahrer geöffnet. Es ist also einiges passiert und auch 2021 stehen viele Projekte an.

Im Oktober sind Sie im Bezirk erstmals bei der Wahl angetreten. Wie geht es Ihnen damit?
Die SPÖ hat zwei Mandate gewonnen. Also freue ich mich darauf, in den nächsten Jahren für Penzing zu arbeiten.

Kommt eine Seilbahn am Steinhof? Wie geht es mit dem Otto-Wagner-Areal weiter?
Das Otto-Wagner-Areal ist durch den neuen Flächenwidmungsplan und den bestehenden Denkmalschutz gut geschützt. Die Pavillons müssen so bleiben, wie sie sind, die Grünflächen dürfen nicht bebaut werden und das gesamte Areal bleibt für alle Menschen geöffnet. Die Central European University wird eine Aufwertung für das gesamte Gebiet bringen. Dazu muss der öffentliche Verkehr verbessert werden. Ob das am besten durch eine Seilbahn passiert, wird man erst nach der Machbarkeitsstudie sehen und wissen.

Penzing soll klimafit und kinderfreundlich sein. Was bedeutet das konkret?
Es können sich nicht alle eine Klimaanlage leisten, damit die heißen Sommer in der Wohnung erträglich sind. Deshalb ist Klimaschutz auch immer eine soziale Frage. Wir müssen uns fragen, wo und wie man die Stadt abkühlen kann. Und wir müssen Orte schaffen, an denen auch Menschen mit weniger Geld, ohne Dachterrasse oder Garten ihre Zeit verbringen können. Dazu sind zum Beispiel Bankerl, Bäume und Wasserspiele wichtig. Und Penzings Straßen sollen vor allem für Kinder sicher sein, damit sie ihren Schulweg alleine bewältigen können. Es soll selbstverständlich sein, dass Kinder bei allen für sie relevanten Themen mitbestimmen.

Wie geht es mit dem Reinlpark weiter?
Der Reinlpark wird vergrößert. Im Jahr 2020 haben wir die Anrainer und Nutzer befragt, jetzt geht es an die Planung. Wenn die Goldschlagstraße im Bereich des Parks nur mehr für Fahrräder befahrbar ist, gibt es mehr Freiflächen zum Spielen und für einen autofreien Schulvorplatz.

Im Jahr 2021 wird es in Penzing erstmals ein "Mitmach-Budget" geben. Was ist das?
Das bedeutet, dass die Penzinger ihre Ideen für den 14. Bezirk auf einer Online-Platform oder per Brief einbringen können. Wir sind schon gespannt auf die Ideen. Genauere Infos bekommen alle Penzinger direkt nach Hause geschickt. Außerdem soll das Radwegenetz weiter ausgebaut werden. Im Frühjahr werde ich mit Experten eine Radtour durch den Bezirk machen, damit ich sehe, wo die Radinfrastruktur am dringendsten verbessert gehört.

Was wünschen Sie sich für heute in einem Jahr?
Ich wünsche mir, dass wir das Coronavirus "besiegt" haben werden und dass wir wieder unser normales Leben leben werden. Dass ich mit meiner ganzen Familie Weihnachten feiern kann und dass ich meine Freunde und Freundinnen und die Penzinger wieder persönlich treffen kann. Und ich wünsche mir, dass ich schon bald wieder die Menschen zu Informationstagen, Lesungen oder ins Kinderparlament zu mir in die Bezirksvorstehung einladen kann.

Anzeige
1 2

Pink Skyvan Gewinnspiel
Wir verlosen 2 Gutscheine für einen Fallschirmsprung

Wer auf der Suche nach Nervenkitzel ist, für den haben wir das perfekte Abenteuer parat! Wir verlosen zwei Fallschirmsprünge bis zu 90 kg. Also einfach zu unserem  Wien-Newsletter anmelden und schon nimmst du automatisch am Gewinnspiel teil. Grenzenlose Freiheit in 4000m Höhe, das Gefühl schwerelos zu sein und natürlich der Nervenkitzel der damit verbunden ist - was eignet sich also besser als ein Fallschirmsprung mit der Pink Skyvan? Wer schon immer einmal einen Fallschirmsprung machen wollte,...

Am Vatertag lädt die BezirksZeitung zum großen Sommerfest ins Alte AKH.
3

Campus der Universität Wien
Die BezirksZeitung lädt am 12. Juni zum Sommerfest

Am Sonntag, 12. Juni, findet auf dem Campus der Universität Wien, vielen besser bekannt als Altes AKH, das Sommerfest der BezirksZeitung statt. WIEN. Von 10 bis 18 Uhr sind beim Sommerfest der BezirksZeitung Action und Spaß für die ganze Familie garantiert. Auf alle Sportbegeisterten warten eine Luftrutsche und Aero Bungee, mit dem man in luftige Höhen springen kann. Auch die Raiffeisen Hüpfburg ist wieder mit dabei. Beim Riesenwuzzler kommen alle Fußballfans auf ihre Kosten. Dabei kann man...

3

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Am Vatertag lädt die BezirksZeitung zum großen Sommerfest ins Alte AKH.

5 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.