Wien-Wahl 2020
Wie soll sich Penzing entwickeln?

Penzing verändert sich: Der Ludwig-Zatzka-Park wird komplett umgestaltet, in unmittelbarer Nähe entsteht ein neues Wohngrätzel.
  • Penzing verändert sich: Der Ludwig-Zatzka-Park wird komplett umgestaltet, in unmittelbarer Nähe entsteht ein neues Wohngrätzel.
  • Foto: GB*
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

Penzing vor der Wien-Wahl: Sagen Sie uns, was sich im Bezirk verändern soll! Wir fragen bei den Parteien nach.

PENZING. Penzing wächst. Wer vielleicht noch vor einigen Jahren den 14. Bezirk ausschließlich mit Rapid und dem Wienerwald in Verbindung gebracht hat, wurde mittlerweile eines Besseren belehrt. Denn Penzing ist in den vergangenen Jahren zum beliebtesten Wiener Wohnbezirk für Familien und Menschen, die auf der Suche nach einem Eigenheim sind, geworden. Auf dem Areal der Theodor-Körner-Kaserne etwa entsteht ein neues Grätzel mit innovativen Wohnkonzepten.

Mit der steigenden Lust der Wienerinnen und Wiener, in Penzing zu leben, braucht es aber natürlich auch Antworten auf diverse Fragen, damit der Bezirk mit der rasanten Entwicklung mithalten kann. Wohnen, Mobilität, Gesundheit und Bildung: Wohin soll sich Penzing entwickeln?

Wien-Wahl: Ihre Stimme für die Zukunft

Bei den Landtags- und Gemeinderatswahlen sowie den Bezirksvertretungswahlen am 11. Oktober stellen wir alle gemeinsam mit unserer Stimme die Weichen für die Zukunft unserer Stadt und auch für die Zukunft unseres Bezirks.

Aber welche Themen werden den kommenden Wahlkampf dominieren? Das sollen Sie jetzt bestimmen. Denn wer könnte besser wissen, was für den 14. Bezirk wirklich wichtig ist, als jene Menschen, die gerne in ihm leben. Anhand der Antworten auf die folgenden vier Fragen, um die wir Sie per E-Mail an penzing.red@bezirkszeitung.at ersuchen, wird die bz in den kommenden Wochen ein Stimmungsbild zur aktuellen Situation in Penzing erstellen. Dann werden wir die Kandidaten, die sich der Wahl stellen, damit konfrontieren und ihre Konzepte zu den folgenden Themen veröffentlichen:

  • Autos rein oder Autos raus?

Der 1. Bezirk soll autofrei werden. Penzing auch? Wie sollte Ihrer Meinung nach der öffentliche Raum in den kommenden Jahren von den Verkehrsteilnehmern genutzt werden? Denken Sie dabei gleichermaßen an Öffis, Radfahrer und Autos! 

  • Gesund im 14. Bezirk

Sind Sie mit der Gesundheitsversorgung in Ihrem Bezirk und in Ihrem Grätzel zufrieden? Gibt es genug Allgemeinmediziner und Fachärzte? Was würden Sie ändern?

  • Wohnraum und Grünraum

Penzing hat von beidem flächenmäßig viel zu bieten, zudem wird hier im Vergleich zu anderen Bezirken viel gebaut. Wovon sollte es in den kommenden Jahren noch mehr geben? Was muss erhalten bleiben, was darf ruhig verändert werden?

  • Schulen, Parks, Sicherheit

Penzing ist bei Familien beliebt. Gibt es hier alles, was das Kinderherz begehrt, oder fehlt Ihnen noch etwas?

Jetzt sind Sie am Wort. Schicken Sie uns Ihre Antworten bitte an penzing.red@bezirkszeitung.at und gestalten Sie den Bezirk, in dem Sie leben, jetzt mit!

Newsletter Anmeldung!

5 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen