17.09.2014, 11:48 Uhr

E-Motorrad für das Technische Museum

Fr. Dr. Gabriele Zuna-Kratky und Hr. Dipl.-Ing. Karl Reischer


Das TGM übergibt dem Technischen Museum sein selbst entwickeltes Elektromotorrad. Ab Ende November wird es in der Ausstellung ‚Mobilität’ zu sehen sein.

Das TGM baute unter der Leitung von Dipl.-Ing. Peter Herzog das erste und bisweilen einzige Elektromotorrad, das je an einer HTL angefertigt wurde. Herr Dipl.-Ing. Karl Reischer, Direktor des TGM, ist stolz auf die Zusammenarbeit von SchülerInnen, LehrerInnen und ExpertInnen, „die Leistung kann sich international zeigen“. Sein Dank gilt auch Firmen, die dieses Projekt gesponsert haben.


Umweltfreundliches Siegermodell

Die Qualitäten des E-Motorrads wurden sogar bei Straßenrennen, wie dem Isle of Man Tourist Trophy, Härtetests unterzogen. Im Jahr 2012 konnte das TGM bei der TT Zero, einem Rennen für Null-Emissions-Motorräder, den vierten Platz erzielen. Bei den Konkurrenz-Modellen handelte es sich aber keineswegs um Hobby-Basteleien, sondern um „Produktionen professioneller und namhafter Rennställe“, so Herr Peter Herzog. Neben der Geschwindigkeit sei auch die Leistungsfähigkeit des Akkus Bedingung für ein gemachtes Straßenrennen. Außerdem gewann das TGM mit seinem innovativen Fahrzeug sogar zwei Mal den ‚University Prize’ - und das als Schule!
Dr. Gabriele Zuna-Kratky, Direktorin vom Technischen Museum, freut sich daher umso mehr dieses „zukunftsweisende technische Geschenk“ entgegen nehmen zu dürfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.