31.10.2017, 18:11 Uhr

Licht und Kraftlinien von Eva-Marie Hild im Atelier El-Kordy

Wien: atelier el-kordy |

Im Rahmen des Monats der Fotografie findet am Donnerstag 9.11.2017 um 18.30h im Atelier El-Kordy 1140 Wien, Baumgartenstraße 48 die Vernissage für die Fotoausstellung "Licht und Kraftlinien" der Kunstfotografin Eva-Marie Hild statt. Kunst- und Fotografieinteressierte sind herzlich willkommen.

Fotografie, die wir kennen, hat meist dokumentarischen Status.
Doch bei Eva-Marie Hild steht im Vordergrund, dass Fotografie unabhängig von dem Anspruch des Dagewesenseins und der Dokumentation, Kunst sein kann.

Artist Statement von Eva-Marie Hild:
"Sehen ist durch unser Bewusstsein und die dadurch entstehende Wahrnehmung bestimmt. Das Bild besteht aus den Teilen des Außenraumes, den ich sehe und dadurch, dass ich ihn wahrnehme mache ich ihn mir zu eigen. Die daraus thematisch resultierende Doppelbelichtung ist eine logische Konsequenz und stellt in meiner Arbeit oftmals eine Verdichtung des inneren und äußeren Raumes dar."

Nun findet im Atelier El-Kordy im Rahmen des Monats der Fotografie eine Fotoausstellung mit dem Titel „Licht und Kraftlinien" statt.
 
Eva-Marie Hild stellt hier grossteils in Österreich noch nicht gezeigte Werke unter diesem Gesichtspunkt aus.
In dieser Ausstellung finden sich auch z.B. drei Landschaften, bei denen es nicht mehr um Dokumentation sondern um Wahrnehmung geht.

Zusätzlich zeigt sie in dieser Ausstellung eine eigene Installation mit Lesbarkeit und Kultur und der dadurch entstandenen Wahrnehmung.

In unserer Gesellschaft werden Schriften, zu denen Fotoinstallationen ebenso gehören, von links nach rechts gelesen. Dem Bildhaften entspricht der Blick nach links der Vergangenheit und der Blick nach rechts der Zukunft. Durch ihre Fotografien von Blumen mit einem Zerrobjektiv möchte sie diese soziokulturellen Eigenheiten sichtbar machen. Die Serie wurde so aufgenommen, dass das Bild von rechts nach links gelesen werden muss, da man nur so die Dynamik und das Auslaufen der Bilder erfassen kann.

Biografie:
geb. in Wien
Dr. Eva-Marie Hild ist ausgebildete Ärztin für Allgemeinmedizin, spezialisiert auf Psychosmatik, Psychotherapeutin für KIP, Kunstfotografin und hat einen BA in Theater-, Film-, und Medienwissenschaft.
Bei ihren Bildern war es ihr immer wichtig mit der Kamera zu malen und dabei auch eine Geschichte zu erzählen. Dies lernte sie durch den Maler, Kameramann und ehemaligen Lehrer an der Angewandten, Kurt Jetmar, von Kindesbeinen an.
2009 wurde sie durch Robert Redford und sein Team ermutigt, ihr Fototalent weiter zu entwickeln und eine Ausbildung zur unabhängigen Kunstfotografin zu machen.

Ausbildung zur Kunstfotografin:
2009/2010 fotoschule.at mit Diplomabschluss im Rahmen der Vernissage am 24.9.2010 10-2010-12-2011 3-semestriger künstlerischer Fotolehrgang „MAATartio“ Mag. Schatzl Diplomabschluss im Rahmen der Finissage am 15.1.2012 2012/2013 Künstlerische Photoschule Friedl Kubelka; Diplomabschluss 5.6.2013 2013-2017 Studium Theater-Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien und der Universität für Angewandte Kunst Wien mit Spezialgebiet Filmavantgarde. Abschluss BA 7.3.2017
Sie hat seit 2010 an ca.20 nationalen und internationalen Ausstellungen teilgenommen, ist Mitglied der IG Bildende Kunst, (International Association of Visual Arts) Bildrecht und Mitglied bei Sundance Institute.

www.evamariehild.com
www.atelier.el-kordy.at/hild
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.