16.04.2018, 16:10 Uhr

Verein e.motion feiert 20-jähriges Jubiläum

Tierschützerin und Journalistin Maggie Entenfellner

20 Jahre Therapie mit Pferden: Der Verein "e.motion" am OWS-Areal lud zur Jubiläumsfeier.

PENZING/OTTAKRING. Sie heißen Pipistrela, Rüdiger oder auch Prinsessa fra Storadal und haben im wahrsten Sinne des Wortes eine tragende Rolle: Die Therapiepferde des Vereins "e.motion" helfen seit Jahren Kindern. Die gemeinnützige Einrichtung bietet seit 20 Jahren pferdegestützte Therapie für schwer kranke und behinderte Kinder und Jugendliche an. Darüber hinaus wurde das 10-jährige Bestehen der Reithalle gefeiert.

Obfrau Roswitha Zink moderierte den Festakt und begrüßte namhafte Ehrengäste, darunter Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Robert Pschirer (SPÖ). „Schön, dass ihr in Penzing seid!“, so der Politiker. Es sei heutzutage alles andere als selbstverständlich, dass Menschen mit dem Herzen etwas für andere machen, so Pschirer weiter.

Für Tierschützerin und Journalistin Maggie Entenfellner sei die Unterstützung des Vereins eine Herzensangelegenheit und sie zeigte sich stolz und dankbar, dabei sein zu können. Weitere Ehrengäste waren Helmut Pechlaner, ehemaliger Direktor des Tiergarten Schönbunn, seine Nachfolgerin Dagmar Schratter und Eva Radinger von Licht ins Dunkel: „Ihr strahlt wie die Sonne.“ Weiters sagte sie: „Ihr gebt meinem Leben einen Sinn.“ Nach dem offiziellen Teil der Feier, die von musizierenden Kindern und Therapeutinnen des Vereins untermalt wurde, gab es einen gemütlichen Ausklang beim Buffet.

Pferde helfen Kindern

Der Verein im Grenzgebiet des 14. und 16. Bezirks hilft mit Equotherapie den Kindern dabei, trotz Krankheit, Unfall, Behinderung und sozialer Schwierigkeiten Trost, Hoffnung und Halt in der eigenen Identität zu finden. 19 Therapiepferde und zwölf Equotherapeutinnen kümmern sich jede Woche um rund 350 Kinder und Jugendliche. Das Ziel ist es, den Weg zurück in ein normales Leben zu finden. Rund 80 hauptsächlich ehrenamtliche Helfer unterstützen jede Woche die Therapien. Ohne Spenden könnte der Verein nicht überleben und auch die Unterstützer haben beim großen Jubiläum mitgefeiert.

Vom Sponsor "Fressnapf", vertreten durch Jürgen Seiwaldstätter, wurde dem Verein ein Jubiläumsscheck im Wert von 10.000 Euro überreicht. Martina Pitlik von der Firma Bromberger hat sogar eigens ein Gedicht geschrieben und fand schöne Worte für die Reithalle als berührenden Raum. Die Gäste waren sich einig: Die Hingabe, mit der die Mitarbeiter des Vereins ihrer Arbeit nachgehen, ist im Rahmen der Festivitäten deutlich geworden.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.