15.11.2016, 18:01 Uhr

Präsidentenwahl in USA und bei uns

Bestürzung in der EU-Führung zur Wahl von Donald Trump

Die "Wichtigmacher-Elite" in der EU glaubt,
sich präkognitiv hervortun zu müssen ...
Voreilig dazu haben sich die Außenminister zur Beratung versammelt.
Lasst doch den designierten US-Präsidenten Trump erst mal
die berühmten "100 Tage" mit seinem Team arbeiten.
Erst dann kann man abschätzen, wie gut -oder nicht gut Trump
und sein Mitarbeiterstab die 4 Jahre Amtszeit ausüben wird.

Und bei uns in Österreich gilt vergleichbares:
Egal, wer auch "Bundespräsi" wird:
Lasst auch ihn erst mal die berühmten "100 Tage" agieren ...
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
37.893
Karl B. aus Liesing | 15.11.2016 | 18:56   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.