08.10.2014, 11:00 Uhr

Sankt Hanappi ist Legende - der Abriss hat begonnen.

Die Bagger sind angerollt - der Abriss kann beginnen. (FOTO: Güni ART)
Wien: Hanappi Stadion |

Im Hanappi-Stadion in Hütteldorf sind am Dienstag die Bagger aufgefahren: Der Abriss des zuletzt schon maroden Stadions hat begonnen und soll Mitte Jänner abgeschlossen sein. Parallel dazu soll der Neubau im Dezember starten.

Am 10. Mai 1977 fand das erste Bundesligamatch im damaligen Weststadion statt, es endete mit einem 1:0 Sieg von Rapid über die Spielgemeinschaft Austria/WAC. 37 Jahre diente das Weststadion, dass später nach dem Architekten, in Gerhard Hanappi Stadion umbenannt wurde als Heimstätter der Grün-Weißen.
Offiziell verabschiedete sich Rapid am 6. Juli 2014 mit einem Freundschaftsspiel gegen Celtic Glasgow.

50 Bauarbeiter im Einsatz

50 Bauarbeiter und 4 Bagger sind seit Dienstag mit dem Abriss beschäftigt. Es wurde in der Nordwest-Ecke begonnen, um Baustellenzufahrt zu gewährleisten. Ab der nächsten Woche wird großes Gerät angeliefert, dann werden die Dachelemente und die Haupttribünen schrittweise abgetragen und abtransportiert.

Vom Zeitplan her ist es so, dass Mitte Jänner der Abriss komplett fertig sein sollte. Parallel zum Abriss soll bereits der Bau des Allianz-Stadions starten. Mitte Dezember wird der Bau mit der Westtribüne beginnen.

Der Nachfolgebau, das Allianz-Stadion, soll bis Ende Juni 2016 errichtet werden. Bis dahin spielen die Grün-Weißen im große Ernst-Happel-Stadion im Prater. Mit Saisonbeginn 2016/17 soll Rapid wieder in Hütteldorf seine Heimat haben.

Der letzte Platzsturm

Am vergangenen Samstag stieg noch die große Abrissparty des SK Rapid. Tausende Rapid-Fans hatten die Gelegenheit genützt, um sich ein „Stück alte Heimat“ zu sichern. Souvenirs in Form von Sitzen, Rasenziegel oder Mauerstück wurden von den Fans erstanden um zu Hause einen Ehrenplatz einzunehmen.
(ART)
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.