03.05.2018, 10:03 Uhr

Anrei: Wohntrends im Schauraum

Im Schauraum zu sehen ist das aktuelle Speisezimmer vivo in der Holzart Bergfichte: Ein hochwertiges, widerstandsfähiges Holz aus heimischen Lagen, vollendet mit raffinierten Oberflächen. (Foto: Anrei)

Anrei präsentiert im Schauraum Designmöbel mit Gemütlichkeitsfaktor und innovativen Oberflächen.

PABNEUKIRCHEN. Der Massivholzmöbelproduzent Anrei zeigt in seinem Schauraum in Pabneukirchen auf mehr als 1.000 Quadratmetern angesagte Wohntrends aus natürlichen Massivholzmöbeln.
Zu sehen sind neben altbewährten Modellen das aktuelle Speisezimmer vivo in der neu ins Sortiment aufgenommenen Holzart Bergfichte: Ein hochwertiges, widerstandsfähiges Holz aus heimischen Lagen, vollendet mit raffinierten Oberflächen.

Eintauchen in Wohnwelten

Besucher tauchen im Anrei-Schauraum in die unterschiedlichsten Wohnwelten ein. Ausgestellt sind unter anderem verschiedenste Tische mit unterschiedlichen Auszugsmechanismen. Ebenso können Gäste in Ruhe auf Bänken und Stühlen Probe sitzen. Vielfältige Inspirationen für das Wohnzimmer sind ebenfalls anzutreffen. Vor allem das Modell puro mit seiner beinahe grenzenlosen Planbarkeit ermöglicht individuelle Wohnraumlösungen.

Pionier mit Zirbenholz

Anrei ist Pionier in der Zirbenholztischlerei. Daher ist es selbstverständlich, dass im Schauraum Schlafzimmer aus diesem besonderen Holz, das nachweisliche gesundheitsfördernd wirkt, zu sehen sind. Damit die Einrichtungswünsche für die eigenen vier Wände professionell geplant und umgesetzt werden, steht das Anrei-Schauraum-Team zur Seite. Anrei ist bekannt für seine hohen Ansprüche an Qualität. Dies gilt für alle Unternehmensbereiche, besonders aber für die professionelle Beratung im Schauraum, die Produktion der Möbel aus massivem Holz und die Lehrlingsausbildung.

Lehrlinge räumten ab

Im Rahmen der Messe „Blühendes Österreich“ im Messezentrum Wels fand von 6. bis 7. April der Landeslehrlingswettbewerb der Tischler 2018 statt. Simon Mühlehner, Tischler im zweiten Lehrjahr, holte sich die Goldmedaille, Platz drei ging an seinen Kollegen Philipp Burgstaller.

Gütesiegel für Ausbildung

Anrei-Lehrling Simon Mühlehner war seinen 44 Mitstreitern überlegen. Er holte sich dank seiner präzisen Arbeitsweise den Landessieg in der Kategorie Tischler, zweites Lehrjahr. Damit qualifizierte er sich für den Bundeslehrlingswettbewerb. Sein Kollege Philipp Burgstaller, der sich ebenfalls im zweiten Lehrjahr befindet, erreichte den hervorragenden 3. Platz. Eine großartige Leistung zeigten auch die Lehrlinge des ersten Lehrjahres Sabrina Hofer und Mateus Pasisz. Mit den von ihnen gefertigten Werkstücken belegten sie unter 36 Teilnehmern ex aequo den 4. Platz. Für das besondere Engagement in der Lehrlingsausbildung erhielt Anrei 2016 den ineo, eine Zertifizierung durch die Wirtschaftskammer OÖ. Dieses Gütesiegel setzt ein Zeichen für Qualität des Lehrbetriebs. ineo steht für Innovation, Nachhaltigkeit, Engagement und Orientierung, somit jene Werte, die Anrei seit mehr als 122 Jahren lebt.

Zur Sache

Das Familienunternehmen Anrei-Reisinger GmbH ist einer der führenden Hersteller von hochwertigen und designorientieren Massivholzmöbeln in Österreich. Bei der Produktion, die in Pabneukirchen erfolgt, wird großer Wert auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit gelegt. Verwendet werden nur Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Mehr im Internet auf www.anrei.at

0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.