25.04.2017, 11:51 Uhr

Baugrund-Preise driften auseinander

Immobilienprofi Christian Knoll (Foto: Privat)

Expertentipp von Christian Knoll, staatlich geprüfter Immobilienmakler aus Perg, Tel. 0664/2288700, Web: www.knoll-immobilien.at

Ganz gleich, ob Sie Ihre vier Wände in St. Nikola oder in St. Georgen/Gusen errichten, die reinen Baukosten für das Haus werden sich nicht wesentlich voneinander unterscheiden. Einmal abgesehen von Mehrpreisen, die sich aufgrund der unterschiedlichen Bebaubarkeit der Grundstücke oder der Bodenbeschaffenheit ergeben.
Bei den Grundstückspreisen sieht die Welt ganz anders aus. Während in manchen ländlichen Randgemeinden des Bezirks Perg noch Baugrundstücke unter 20 Euro pro Quadratmeter erhältlich sind, legt man z. B. in der Bezirkshauptstadt oder in Gemeinden Nähe Linz ein Mehrfaches dessen auf den Tisch. Der Unterschied kann im Extremfall etwa ein Viertel der Gesamtbaukosten betragen. Natürlich sind Überlegungen wie die Wahl der Region, die Erreichbarkeit des Arbeitsplatzes, öffentliche Schulen und Verkehrsmittel oder Einkaufsmöglichkeiten zu berücksichtigen. Für Menschen mit geringerem Budget oder jene, die sich nicht maßlos überschulden wollen, bieten Randgemeinden mit attraktiven und leistbaren Grundstücken durchaus eine gute Alternative. Da lohnt es sich, eine halbe Stunde länger pro Tag im Auto zu sitzen, einmal abgesehen vom Erholungswert in naturnahen Gemeinden.
Worauf bei der Suche oder der Auswahl des künftigen Bauplatzes sonst noch zu achten ist, erkläre ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch. Rufen Sie mich an, oder besuchen Sie uns in unserem Immobilien-Kompetenzzentrum am Knoll-Kreisel in Perg.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.