04.04.2017, 13:27 Uhr

Scheidung: Wie teilt man eine Immobilie?

Christian Knoll, Immobilienprofi aus Perg (Foto: Privat)

Expertentipp von Christian Knoll, staatl. geprüfter Immobilienmakler aus Perg, Tel. 0664/2288700

Der Wonnemonat Mai steht bald bevor und traditionell werden zu dieser Zeit die meisten Hochzeiten gefeiert. Doch allzu oft vergeht nach Jahren die Honigmond-Phase und der Ehealltag endet für immer mehr Paare in einem hässlichen Rosenkrieg, bei dem nur noch über Anwälte kommuniziert wird.
Abgesehen vom persönlichen Leid und jenem der Kinder, geht es oft auch um einen Rechtsstreit im Zusammenhang mit der gemeinsamen Immobilie. Häufig keimen die Probleme erst richtig auf, wenn es darum geht, das gemeinsame Hab und Gut aufzuteilen. Da bereiten zahlreiche Fragen schlaflose Nächte, wie: Wer bekommt welchen Anteil des gemeinsamen Hauses, wer zahlt wen aus, was steht wem zu? Wer ermittelt den tatsächlichen Wert der Immobilie, für den Fall, dass verkauft werden muss? Ganz besonders heikel sind diese Themen bei Lebensgemeinschaften, die nicht durch den Bund der Ehe beschlossen wurden. Die Rechtslage ist unter diesen Umständen noch weitaus komplizierter. Neben einer Vielfalt an kniffligen Rechtsfragen beginnt auch in diesem Fall oft das Tauziehen um die gemeinsam bewohnte Immobilie. Deshalb empfiehlt es sich, schon vor der Anschaffung einer gemeinsamen Bleibe sich bei einem Rechtsanwalt oder Notar Ihres Vertrauens über die rechtlichen Voraussetzungen zu informieren.

www.knoll-immobilien.at

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.