04.11.2016, 11:31 Uhr

"Vorzeigeprojekt": Plusenergiehaus in Baumgartenberg

Johann Aschauer (links) und Rudolf Aschauer (rechts) mit Johannes Wahlmüller von Global 2000 vor dem Haus.

Dimbacher Firma und Global 2000 präsentierten "TheHouse"

BAUMGARTENBERG. Ein Haus das mehr Energie erzeugt als es verbraucht, steht seit kurzem in der Ortschaft Mühlberg. Global 2000 und die Dimbacher Firma Gap-Solution der Brüder Johann und Rudolf Aschauer luden zum Lokalaugenschein. Zwei Haushälften mit je 150 Quadratmetern Wohnfläche sind bereits fertig, zwei in Bau. Johannes Wahlmüller, Global 2000 sprach von einem "Vorzeigeprojekt": "Der Gebäudebereich ist für die Einhaltung der Klimaziele wichtig, 27 Prozent der Energie werden in dem Bereich verbraucht." Auf Beton wurde – außer im Bereich der Bodenplatte und darunter – verzichtet. Die Vollholz-Bauweise soll sich positiv auf das Raumklima auswirken. Energie wird durch die Photovoltaik-Anlage und die Wabenfassade, die Sonnenergie in Wärme umwandelt, gewonnen. Wärmerückgewinnung erfolgt durch Kaltwasser und Lüftung. Das Haus wurde intelligent konstruiert, um ein Energieoptimum zu erreichen. So gibt es eine Rolo-Steuerung, die von Temperatur und Sonnenstand abhängt. Ein Temperatursensor befindet sich in jedem Raum. Ein Urlaubsbild sowie ein Spiegel geben via Infrarot Wärme ab. Das Haus kostet laut Rudolf Aschauer "ab 500.000 Euro aufwärts". Es produziere so viel Strom, dass auch die E-Mobilität abgedeckt werden kann. "Konkret sparen wir pro Wohneinheit mindestens zwei Tanklastwagen Öl ein", sagt Johann Aschauer.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.