Für Geschäftslokale und Arbeitslose
Mietervereinigung OÖ: "Mieten reduzieren oder zumindest Aufschub gewähren"

Viele Geschäfte haben derzeit geschlossen – die Mieten sind aber trotzdem fällig.
2Bilder
  • Viele Geschäfte haben derzeit geschlossen – die Mieten sind aber trotzdem fällig.
  • Foto: BezirksRundsschau
  • hochgeladen von Ulrike Plank

Mietervereinigung Oberösterreich ersucht Vermieter um Nachsicht und kulante Lösungen

OÖ. Seit der Vorwoche haben viele Geschäftstreibende keine Möglichkeit mehr, ihrer Tätigkeit nachzugehen. Umsatzeinbußen im derzeit noch nicht abschätzbaren Ausmaß werden kurz- bis mittelfristig die Folge sein. Insbesondere die Gastronomie und der Einzelhandel leiden sehr unter dem massiven finanziellen Druck. Tausende Menschen sind durch die Krise aktuell arbeitslos geworden und könnten ebenfalls Schwierigkeiten haben, ihre Miete zu zahlen.„Wir appellieren daher an alle Vermieter, mit ihren Geschäftslokalmietern und insbesondere mit den tausenden Menschen, die jetzt vorübergehend arbeitslos geworden sind, nachsichtig zu sein und kulante Lösungen zu suchen“, so der Landesvorsitzende LAbg. Peter Binder und die Landesgeschäftsführerin Nicole Hager-Wildenrotter.

Stadt Linz stundet Mietzahlungen

Im Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) ist im § 1104 geregelt, dass bei außerordentlichen Zufällen wie Feuer, Krieg und Seuchen der Mietzins zu mindern oder zur Gänze zu reduzieren ist. COVID - 19 falle mit Sicherheit unter diese gesetzliche Bestimmung, wie auch die Erlässe der Bundesregierung belegen.Die Mietminderungsansprüche werden davon abhängen, wie hoch die unwiederbringlichen Umsatzausfälle sind. Ob und in welcher Höhe die Ansprüche gerechtfertigt sind, müsse jedenfalls im Einzelfall geprüft werden, so Binder und Hager-Wildenrotter. Es sei aber nur fair, wenn die bis dahin zu tragende Last nicht allein auf den ohnehin schon schwer beeinträchtigten Mieter liege. Die Stadt Linz ist bereits mit gutem Beispiel vorangegangen und stundet ihren Geschäftslokalinhabern die Mietzahlungen, bis feststeht, wie die endgültige Regelung aussieht.

"Bitte nicht sofort Mahnklagen"

Auch Wohnungsmieter, die ihre Arbeit jetzt verloren haben, könnten in unerwartete Not und Zahlungsschwierigkeiten geraten.„Wir appellieren daher an die Vermieter von Wohnungen, bei nicht bezahlten Mieten von sofortigen Mahnklagen Abstand zu nehmen. Vielmehr sollte so rasch wie möglich das Gespräch gesucht werden, um gemeinsam Lösungen für die Mietzahlungen zu finden, zum Beispiel durch Ratenvereinbarungen. Auch die längst überfällige Anpassung der Wohnbeihilfe des Landes würde natürlich helfen. An die Vermieter von Geschäftslokalen appellieren wir, die Mietzahlungen zu stunden oder zumindest gemeinsam mit ihren Kunden einen für beide Seiten in dieser Krise fairen neuen Mietpreis festzulegen“, so Peter Binder und Nicole Hager-Wildenrotter.

Viele Geschäfte haben derzeit geschlossen – die Mieten sind aber trotzdem fällig.
Corona-Krise: Mietervereinigung Oberösterreich ersucht Vermieter um Nachsicht und kulante Lösungen
Autor:

Ulrike Plank aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen