Ausgezeichnete Klangenergetikerin

Die freiwillige Qualitätssicherungsmaßnahme der WKO soll Transparenz und Professionalität in der Berufssparte der Energetik sicherstellen.
  • Die freiwillige Qualitätssicherungsmaßnahme der WKO soll Transparenz und Professionalität in der Berufssparte der Energetik sicherstellen.
  • Foto: Barbara Manzenreiter
  • hochgeladen von Ingo Till

Doris Hummer (Präsidentin der WKO OÖ), Bernhard Eckmayr (Fachgruppengeschäftsführer), Michael Stingeder (Fachverbandsobmann und Bundesvorsitzender Humanenergetik) sowie Brigitte Grabherr (Qualitätsbeauftragte) unterzeichneten die Auszeichnung und gratulierten dazu sehr herzlich. Manzenreiter zeichne sich durch fachliche Kompetenz, Professionalität und Seriosität im Bereich des energetischen Berufsbildes, vor allem im Fachgebiet „Energetische Begleitung durch Klang und Schwingung“ aus und gelte als Vorreiterin des gesamten Berufsstandes der Humanenergetik, so die lobenden Worte der WKO-Vertreter.

Ursprünglich war Manzenreiter im integrativ-pädagogischen Bereich tätig. Vor knapp 10 Jahren entdeckte sie ihr energetisches Talent und machte es 2009 zum Beruf. In ihrer eigenen Praxis behandelt sie seither Schwangere, Babys, Kinder, Menschen mit Beeinträchtigung und Erwachsene in allen Lebenslagen. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen