Kostenloses Infopaket
Jugendrotkreuz beantwortet Fragen von Schülern zu Corona

Das Infopaket Coronavirus ist für die Primar- und Sekundarstufe aufbereitet.
  • Das Infopaket Coronavirus ist für die Primar- und Sekundarstufe aufbereitet.

  • Foto: ÖRK
  • hochgeladen von Ulrike Plank

Kostenloser Download: Jugendrotkreuz unterstützt im Auftrag des Bildungsministeriums Lehrer, Schüler und Eltern beim digitalen Lernen und mit Material und Informationen zum Coronavirus.

OÖ. Richtiges Händewaschen, in die Armbeuge niesen und Vorsicht beim Husten: Einfache Hygienemaßnahmen können helfen, dass sich das Coronavirus nicht zu stark verbreitet. Mit zielgruppengerecht aufbereiteten Informationspaketen klärt das Jugendrotkreuz über dieses Thema und richtiges Verhalten auf. „Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung entwickelten wir je ein Infopaket für Volks- und weiterführende Schulen“, erklärt OÖ. Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger. Die jeweiligen Informationen sind speziell für jüngere und ältere Schüler gestaltet. „Damit unterstützt das Jugendrotkreuz Lehrkräfte, Schüler und Eltern mit wertvollen Informationen und Lehrmaterialien sowohl im Mindestbetrieb in den Schulen, als auch zuhause und klärt über Fragen zum Coronavirus auf“, sagt Oberösterreichs Bildungsdirektor Alfred Klampfer. Das Infopaket mit umfangreichem mehrsprachigem Material, darunter z.B. Poster und Erklär-Videos steht unter www.gemeinsamlesen.at/corona kostenfrei zum Download bereit. Ebenfalls frei zum Herunterladen zu finden sind die Online-Ausgaben der „Gemeinsam lesen“-Zeitschriften der Monate März und April.

Schülerzeitschriften von JRK und Buchklub

Seit Jahrzehnten gelten Jugendrotkreuz und Buchklub als Experten für Bildung und Leseförderung an Schulen. „Gemeinsam lesen“ nennt sich die von beiden Organisationen im Jahr 2019 entwickelte Schülerzeitschriften-Reihe. Die einzelnen Produkte richten sich an Schülerinnen und Schüler von der ersten bis zur achten Schulstufe. Sie nennen sich „Hallo Schule“, „Meine Welt“, „Mein-Express“, „Space“ sowie „Spot.“ und stellen menschliche Werte in den Mittelpunkt.
Seit mehr als 70 Jahren fördert und stärkt das OÖ. Jugendrotkreuz junge Menschen in ihrem sozialen Denken und Handeln. Ziel ist: Werte wie Solidarität, Gleichberechtigung, Demokratie, Frieden, Hilfsbereitschaft und Toleranz zu vermitteln, die auf humanitärem Gedankengut basieren. Auch in der derzeitigen Situation rund um das Coronavirus, ist es wichtig Solidarität zu zeigen: „Unser Angebot ist eine Hilfestellung für Lehrer, Schüler und Eltern. Wir sind da um zu helfen! Aus Liebe zum Menschen“, sagt OÖ. Rotkreuz-Präsident Aichinger.

Autor:

Ulrike Plank aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen