Mitgliederwerbung
Rotes Kreuz kommt zu Besuch

2Bilder

Rotes Kreuz möchte im Bezirk Perg noch mehr unterstützende Mitglieder werben.

BEZIRK PERG. Das Rote Kreuz ist der größte soziale Dienstleister im Bezirk, der mit 1.800 überwiegend freiwilligen Mitarbeitern ein Netzwerk der Hilfe betreibt. Vieles kann auch durch die finanziellen Beiträge der Unterstützenden Mitglieder verwirklicht werden. Die Bezirksstelle Perg startet Anfang Juli eine Mitglieder-Werbung. Junge Mitarbeiter in Uniform werden an Ihrer Tür klingeln und Sie bitten, Unterstützendes Mitglied zu werden; gleichzeitig informieren die Werber über Dienste des Roten Kreuzes.

Großes Vertrauen in Rotes Kreuz

Das Österreichische Rote Kreuz genießt hohes Ansehen: 76 Prozent der Bevölkerung haben laut einer market-Umfrage „großes“ oder „eher großes“ Vertrauen in diesen Verein. Mit dem Roten Kreuz verbindet man „Rettet Leben“. Diese große Zustimmung der Menschen kommt nicht von ungefähr, ist doch im Bezirk Perg das Rote Kreuz seit über 100 Jahren (genau seit 1914) im Dienste am Nächsten engagiert. Im Laufe der Zeit haben sich die Aufgaben des Blaulichtvereins immer weiter differenziert, zum anfänglichen Rettungsdienst kamen mehr und mehr Sparten dazu – z. B. 1994 der Notarztdienst, der einen Meilenstein in der gesundheitlichen Versorgung darstellt.

Wertvolle Projekte durch unterstützende Mitglieder verwirklicht

Vieles kann durch den regelmäßigen finanziellen Beitrag der unterstützenden Rotkreuz-Mitglieder verwirklicht werden: Katastrophenhilfsdienst, Erste-Hilfe-Ausbildungen, Jugendarbeit, freiwillige Gesundheits- und Sozialdienste, Krisenintervention, Seniorentageszentren, Wohnoase, Betreutes Reisen, Rotkreuz-Markt und manches mehr. Die Geldspenden ermöglichen mit den Zeitspenden der Mitarbeiter und den Blutspenden vieler im Bezirk, dass dieses breite Rotkreuz-Angebot auch in Zukunft aufrechterhalten werden kann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen