22.000 Faceshields für guten Zweck
5.000 Euro-Spende für Karussell und Wasserlauf im Therapiezentrum Waldhausen

Franz Weiß, Gabriella Sebökne Szabo, Thomas Feck-Melzer, Maria Klammer, Peter Wastl, Markus Haselböck (von links). Markus Haselböck, Franz Weiß, beide aus Münichreith/Ostrong, Peter Wastl, Perg, und Thomas Feck-Melzer, Ottnang/Hausruck, stellten sich mit dieser großzügigen Spende im Therapiezentrum Waldhausen ein.
25Bilder
  • Franz Weiß, Gabriella Sebökne Szabo, Thomas Feck-Melzer, Maria Klammer, Peter Wastl, Markus Haselböck (von links). Markus Haselböck, Franz Weiß, beide aus Münichreith/Ostrong, Peter Wastl, Perg, und Thomas Feck-Melzer, Ottnang/Hausruck, stellten sich mit dieser großzügigen Spende im Therapiezentrum Waldhausen ein.
  • Foto: Zinterhof
  • hochgeladen von Robert Zinterhof

WALDHAUSEN, PERG, OTTNANG, MÜNICHREITH. 5. 000 Euro werden nicht jeden Tag für Kinder mit Behinderungen gespendet. Man hätte das Geld auch selber einstecken können! Markus Haselböck, Franz Weiß, beide aus Münichreith/Ostrong, Peter Wastl, Perg, und Thomas Feck-Melzer, Ottnang/Hausruck, stellten sich mit dieser großzügigen Spende im Therapiezentrum Waldhausen ein. Die Spende nahmen Maria Klammer, Obfrau des Elternvereins des Therapiezentrums, und Zentrumsleiterin Gabriella Sebökne Szabo freudig entgegen. Das Geld wird für ein barrierefreies Karussell und einen barrierefreien Wasserlauf im neu zu gestalteten Garten verwendet.

22.000 Faceshields für guten Zweck
Über 30 Personen ( das Austrian Filament Mechanics Team) fertigten über viele Wochen über 22.000 Faceshields im 3D-Verfahren. Die Drucker liefen Tag und Nacht. Über 20.000 Faceshields wurden gegen Spenden versandt. Spendenstand Ende Juni: 65.000 Euro. Die Idee dazu stammte von Markus Haselböck, der auch die Sozialaktion managte. Er machte die Aktion über Facebook bekannt. Schnell gesellte sich Franz Weiß dazu. Ein guter Bekannter im Therapiezentrum. 1996 übergab er mit dem 1. FC Kaiserbier Münichreith 450.000 Schilling an das damalige Förderzentrum. Auch Peter Wastl und Thomas Feck-Melzer waren von dieser Sozial-Aktion begeistert und werkten drei Monate praktisch rund um die Uhr für diese gute Sache. In Perg bei Peter Wastl und in Ottnang bei Thomas Feck-Melzer waren neben ener Druckersation auch eine Verteiler- und Abholstation.

Kein Geschäft mit der Not
„Das Schöne an dem Ganzen war, dass alle Beteiligten von Anfang an nie daran gedacht haben, aus der Not irgendein Geschäft daraus zu machen. Der ganze Erfolg der Aktion beruht darauf, dass es nur um freiwillige Mitarbeit ging, und dass wir sämtliche Einnahmen auch immer weiterspenden wollten. Wir habe noch nie an einem Projekt so gerne und intensiv gearbeitet wie an diesem Projekt, weil es durch den einzigartigen Team-Spirit wirklich einzigartig war“, erzählen die vier Männer beim Rundgang durch das Therapiezentrum. Sie konnten sich überzeugen, dass hier das Geld gut angelegt ist.

Im Juli wird der Kameradschaftsbund Waldhausen den Garten des Therpiezentrums gestalten. Wir werden berichten.

Mehr Infos: https://e3.at/team  
https://e3.at/spendenprojekt/warum-machen-wir-das

Newsletter Anmeldung!

Autor:

Robert Zinterhof aus Perg

Webseite von Robert Zinterhof
Robert Zinterhof auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen