FF-St. Nikola Jahreshauptversammlung
Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr St. Nikola

11Bilder

Die Jahreshauptversammlung am 12. Jänner 2020 stand im Zeichen der Staffelübergabe von Leopold Fasching auf Walter Aigner. Mehr als zwanzig Jahre (seit 1999) hat Leopold Fasching als Kommandant die Freiwillige Feuerwehr St. Nikola vorbildlich geleitet. In seinem letzten Bericht als Kommandant bei der Jahreshauptversammlung informierte er, dass das Jahr 2019 mit 13 technischen und 2 Brandeinsätzen glimpflich abgelaufen ist. Die Freiwillige Feuerwehr hatte aber insgesamt ein sehr intensives Jahr. Im Rahmen der 125 Jahr Feier am 29. und 30 Juni 2019 wurde der Bezirksbewerb abgewickelt und das neue KLFA-Logistik in Dienst gestellt.
Viel Zeit wurde von den FF Mitgliedern für Jugendarbeit sowie Ausbildung aufgewendet. Jeweils 5 Mitglieder haben den Grundlehrgang bzw. den Funklehrgang erfolgreich absolviert.
Die Jugendgruppe hat 13 Mitglieder, wovon 7 am 12. Jänner 2020 angelobt wurden. Beförderungen gab es für sieben Mitglieder im Rahmen der Jahreshauptversammlung.
Leopold Fasching hatte in seinen 21 Kommandantenjahren viele kleine und große Einsätze abzuwickeln. Besondere Herausforderungen waren z. B. die Donauhochwässer 2002 und 2013.
Bgm. Nikolaus Prinz, Abschnittskommandant Stephan Prinz und Ehrenbezirkskommandant Josef Lindner bedankten sich bei Leopold Fasching für seine wertvolle und vorbildliche Arbeit als Kommandant der FF St. Nikola.
Bei der Neuwahl wurde Kommandant Walter Aigner, Kdt-Stv. Martin Lehner, Schriftführer Georg Rumetshofer und Kassenführer Andreas Jakob in geheimer Wahl mit großer Zustimmung gewählt.
Die weiteren Kommandomitglieder sind Markus Klampfer, Stefan Redl, Lukas Rosenthaler, Christian Klampfer, Sarah Aigner, Julian Redl und Siegfried Kern.
Mit den Worten des neu gewählten Kommandanten und der Einladung zum Mittagessen wurde die Jahreshauptversammlung beendet.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen