Kiwanis Flohmarkt: Nicht verkaufte Waren gingen nach Rumänien und Bosnien

2Bilder

SCHWERTBERG. Große Nachfrage herrschte im Volksheim Schwertberg beim Flohmarkt des Kiwanis-Clubs Mühlviertel. Die zahlreichen Käufe und die Konsumation trugen dabei wesentlich zum Füllen des Charity-Kontos bei. Mit doppeltem Nutzen: Die nicht verkauften Waren gingen bereits am Montag nach Rumänien und vor allem nach Bosnien-Herzegowina, um dort den Menschen zu helfen.

„Wir sind sehr dankbar für die zahlreichen Spenden, die zum einen bestens verkauft werden konnten und zum anderen freuen wir uns heuer besonders darüber, dass die unverkaufte Ware, soweit sie dem Anforderungsprofil entsprach, direkt in das Hochwassergebiet nach Bosnien verschickt werden konnte. Darüber hinaus gingen auch zahlreiche Waren nach Rumänien, damit auch dort die verarmte Bevölkerung etwas vom Kiwanis-Flohmarkt hat“, ist der geschäftsführende Präsident Michael Nefischer begeistert vom Ergebnis der uneigennützigen Arbeit der Kiwanis-Mitglieder aus dem Mühlviertel.

„Neben dem Warenverkauf ist es besonders wichtig, dass uns Freunde besuchen und nach dem Kauf eine Stärkung nehmen. Die Stimmung im Gastgarten war enorm und das freut uns, wenn man sich im Umfeld unseres Flohmarktes wohlfühlt. Danke den zahlreichen Firmen für die Spenden und den Freundinnen für die süßen kulinarischen Leckerbissen“, kann Georg Tinschert als Versorgungsverantwortlicher stolz berichten.

„Auch der Losverkauf hat bestens funktioniert und ich gratuliere zu den Gewinnen und danke den Spendern“, meint Walter Aumayr.
„Der Großteil des Reinerlöses kann bereits diese Woche an eine Familie im Bezirk übergeben werden. Nach dem Tod der Mutter steht die Familie plötzlich hoffnungslos da. Die Kinder haben aufgrund des Verlustes der geliebten Mutter psychosomatische Erkrankungen. Eine Familienhelferin und die notwendigen Versorgungen können nun auch dank des Kiwanisclubs vom Vater leichter geschultert werden. Und genau das ist der Ansatz des Kiwanisclubs: 'Den Kindern eine Brücke zu bauen für eine lebenswerte Zukunft'“, freut sich Hilfskoordinator Walter Besenbäck.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen