St. Georgen am Walde
Rotes Kreuz hat einen neuen Ortsstellenleiter

Christoph Fürst (rechts) mit seinen beiden Stellvertretern Maria Lenz und Erwin Prandstätter.
3Bilder
  • Christoph Fürst (rechts) mit seinen beiden Stellvertretern Maria Lenz und Erwin Prandstätter.
  • Foto: OÖRK/Bezirksstelle Perg
  • hochgeladen von Michael Köck

ST. GEORGEN AM WALDE. Das Rote Kreuz kann als Verein nur dank seiner verantwortungsvollen Funktionäre reibungslos agieren. Um dem Leitspruch „Wir sind da, um zu helfen“ zu entsprechen, braucht es gut funktionierende Strukturen. Ein Teil davon sind die Ortsstellenleitungen. In St. Georgen waren die ehrenamtlichen Mitarbeiter aufgerufen, ihren neuen Ortsstellenleiter zu wählen.

Ablöse nach zwei Amtsperioden

Über zehn ereignisreiche Jahre übte Bruno Heiligenbrunner diese Funktion aus. In seiner Ära wurde das „First Responder“-System installiert, das Seniorentageszentrum aus der Taufe gehoben und ein Zubau an der Dienststelle umgesetzt. Nach zwei Amtsperioden war es für den ehemaligen Berufsschullehrer jetzt der richtige Zeitpunkt, zu übergeben.

Christoph Fürst startete 2007 als "Zivi"

Mit Christoph Fürst folgt ein engagierter freiwilliger Rotkreuzler aus den eigenen Reihen nach. 2007 startete er als Zivildiener an der Rotkreuz-Ortsstelle Schwertberg und blieb dem Roten Kreuz im Bezirk Perg seither treu. Seit 2015 war er bereits Beirat des Ortsstellen-Ausschusses in St. Georgen/Walde. Nun wurde er von seinen Kollegen zum neuen Ortsstellenleiter gewählt. Ihm zur Seite stehen Erwin Prandstätter und Maria Lenz als Stellvertreter sowie Elisabeth Hahn als Jugendrotkreuz-Referentin. Es handelt sich dabei um langjährige Mitarbeiter, die einen großen Erfahrungsschatz und Routine in ihre jetzigen Verantwortungsbereiche miteinbringen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen