Scheck-Übergabe
"Sind überwältigt vom Riesenerfolg unseres Spenden-Aufrufes"

PERG. Im Namen von Pauli und seiner Familie bedankt sich die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Perg – insbesondere die Jugendgruppe – bei den vielen Spendern aus ganz Österreich und dem benachbarten Bayern sehr herzlich für die großzügige Unterstützung.
Dank der vielen Spenden konnten Pauli, der bei einem tragischen Unfall im Vorjahr einen Arm verlor, ein Scheck "in namhafter Höhe" überreicht werden.
"Wir sind überwältigt vom Riesenerfolg unseres Spenden-Aufrufes und sind uns sicher, dass dem kleinen Jungen mit dem Spendengeld viele Möglichkeiten geboten werden können. Schließlich steht noch ein langer und beschwerlicher Rehabilitationsweg vor ihm. Wir wünschen ihm auch weiterhin einen guten Heilungsverlauf und freuen uns, wenn er öfter im Feuerwehrhaus auf Besuch vorbeikommt", so die Freiwillige Feuerwehr Perg.

Autor:

Michael Köck aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen