Polizei meldet
15 Anzeigen nach Raufereien in St. Georgen/Gusen und Perg

Symbolbild

An zwei aufeinanderfolgenden Tagen gerieten mehrere junge Männer im Bezirk Perg aneinander. Einige der Raufbolde mussten danach im Krankenhaus behandelt werden. Jetzt hagelt es Anzeigen.

ST. GEORGEN/GUSEN, PERG. Am 25. Mai gegen 22.15 Uhr kam es auf einem Parkplatz in St. Georgen an der Gusen zwischen insgesamt sieben türkischstämmigen Männern zu einem Raufhandel, bei dem vier Personen leicht verletzt wurden, wie die Polizei berichtet. Grund der Auseinandersetzung dürfte eine Beleidigung der Cousine eines der Kontrahenten gewesen sein. Im Zuge der Rauferei wurde ein Pkw durch einen Schlagring beschädigt. Weiters dürfte laut Polizei ein Elektroschocker verwendet worden sein.

Aussprache in Perg eskalierte

Am nächsten Tag gegen 19 Uhr sollte es in Perg zu einer Aussprache wegen der Auseinandersetzung vom Vortag kommen. Dabei gerieten die Kontrahenten neuerlich in Streit und mehr als zehn Personen begannen miteinander zu raufen. Dabei wurden zwei Männer schwer und zwei leicht verletzt und in Krankenhäuser nach Linz eingeliefert. Die insgesamt 15 ausgeforschten Beschuldigten im Alter zwischen 19 und 25 Jahren sind vorwiegend im Bezirk Perg wohnhaft. Sie werden dem Gericht und der Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen