Diebstahlserie geklärt
21-Jähriger durchsuchte 200 unversperrte Fahrzeuge

2Bilder

Eine Diebstahlserie bei unversperrten Autos scheint jetzt geklärt zu sein. Ein 21-jähriger Rumäne hat der Polizei gestanden, seit Anfang September rund 200 Fahrzeuge in der Stadt Linz und in angrenzenden Bezirken durchsucht zu haben. Der Mann stahl aus etlichen Pkw Geld und verschiedenste Gegenstände.

OÖ. Seit Anfang September 2019 war im Stadtgebiet von Linz sowie in den Bezirken Wels-Land, Linz-Land, Freistadt, Urfahr-Umgebung, Perg, Kirchdorf und Amstetten ein starker Anstieg von Diebstählen aus unversperrten Fahrzeugen zu verzeichnen. Aus diesem Grund ermittelte die Diebstahlsgruppe des Landeskriminalamtes OÖ gemeinsam mit der Polizei in den betroffenen Bezirken. In den frühen Morgenstunden des 22. Oktobers traf die Polizei am Linzer Hauptbahnhof einen 21-jährigen Rumänen mit einem hochwertigen Mountainbike und diversen Gegenständen (Münzen in kleiner Stückelung, Einkaufsgutscheine) an. Die Person entsprach der Beschreibung des vermutlichen Täters bei mehreren derartigen Diebstählen. Konfrontiert mit den vorliegenden Erkenntnissen gestand der Mann laut Polizei die zurückliegenden Diebstähle aus den unversperrten Fahrzeugen sowie den Diebstahl des mitgeführten Fahrrades in Kirchdorf an der Krems.

137 Diebstahlsanzeigen seit Anfang September

Nach bisherigen Erkenntnissen der Beamten und Aussagen des Verdächtigen hielt sich der 21-Jährige seit Anfang September 2019 im Stadtgebiet von Linz auf. Er nächtigte in einem Abbruchhaus und begab sich laut Meldung der Polizei beinahe täglich auf Diebstouren, die er entweder im Stadtgebiet Linz oder in den angrenzenden Bezirken durchführte. Er verwendete dabei öffentliche Verkehrsmittel und kehrte häufig erst in den Morgenstunden nach Linz zurück. Mit dem Erlös aus den Diebstählen – häufig Münzen in geringem Wert, Zigaretten, Messer, Feuerzeuge etc. – soll er seinen Aufenthalt in Linz finanziert haben. Seit 4. September 2019 nahmen Polizisten insgesamt 137 Diebstahlsanzeigen aus Kraftfahrzeugen auf. Laut Aussagen des Verdächtigen durchsuchte er rund 200 unversperrte Fahrzeuge.

Polizei überrascht wegen großer Anzahl unversperrter Fahrzeuge

Die große Anzahl der unversperrten Fahrzeuge, die im Zuge der Ermittlungen bekannt wurde, war selbst für die Ermittler eine Überraschung. Trotz zahlreicher Kampagnen und den laufenden Berichterstattungen in den Medien sind immer noch dutzende Fahrzeuge unversperrt abgestellt.



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen