Zweiter Perg-Krimi
Abteilungsinspektor Oberbacher ermittelt wieder

Werner Wöckinger zelebriert eine „Tödliche Inszenierung“ im Bezirk Perg

Autor Werner Wöckinger lässt das Perger Ermittlerteam um Abteilungsinspektor Erich Oberbacher nach „Tödliche Gala“ zum zweiten Mal in einem Mordfall ermitteln. Nach seiner Hüft-Operation befindet sich Oberbacher noch in REHA, als er aus der Zeitung erfährt, dass im Bezirk Perg ein schrecklicher Mord passiert ist. Der Münzbacher Fleischindustrielle Andreas Lechner ist in seiner Villa in Rechberg gefoltert und mit einem Schlachtschussapparat ermordet worden. Doch sein Team scheint den Fall auch ohne sein Zutun schnell gelöst zu haben. Während Hans Aschenbrenner, ein gekündigter Ex-Mitarbeiter Lechners, trotz erdrückender Beweise die Tat leugnet, wird ein weiteres Opfer tot aufgefunden. Oberbacher und sein Team sehen sich ratlos einem Serientäter gegenüberstehen.
Der Autor, der seinen insgesamt vierten Krimi präsentiert, führt den Leser an bekannte Orte im Bezirk, zieht der Mörder eine blutige Spur von Rechberg über Pabneukirchen bis in die Bezirkshauptstadt Perg. Auf 295 mörderisch intensiven Seiten bleibt es spannend bis zum großen Showdown in St. Thomas.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen