Windhaag bei Perg
Altbürgermeister Ignaz Knoll ist verstorben

Ignaz Knoll
2Bilder

Große Trauer in Windhaag: Ignaz Knoll ist am 14. Juni nach kurzer, schwerer Krankheit im 62. Lebensjahr verstorben.

WINDHAAG BEI PERG. Von 2008 bis 2019 leitete Ignaz Knoll als Bürgermeister die Geschicke der 1.500-Einwohner-Gemeinde. Vielen Menschen ist er auch als langjähriger Straßenmeister von Grein bekannt. Die Tätigkeit als Dienststellenleiter übte er bis zu seiner Pensionierung 2020 aus.

Große Betroffenheit

"Wir sind alle zutiefst betroffen. Ignaz Knoll war ein ganz großartiger Kollege, Kamerad und Freund, der immer das Gemeinschaftliche in den Vordergrund gestellt hat und auch in Kooperationsfragen ein Vorreiter war", sagt ÖVP-Bezirksparteichef Bürgermeister Anton Froschauer aus Perg.

Windhaags Bürgermeisterin Bettina Bernhart sagt: „Mit Ignaz Knoll verliert Windhaag eine bedeutende Persönlichkeit. Er hat nicht nur außergewöhnlich viel für die gesamte Gemeinde geleistet, sondern hat stets das Wohl der Mitmenschen in den Vordergrund gestellt. Das Ehrenamt und die Vereine waren ihm dabei ein besonders Anliegen. Die gesamte Gemeinde Windhaag bei Perg trauert um ihn, wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.“

Viele Projekte wurden in seiner Ära umgesetzt

Die Entwicklung der Gemeinde sei ganz maßgeblich von Knoll geprägt worden. Bettina Bernhart hatte ihn beim Ortschef-Wechsel Ende 2019 als "Baumeister-Bürgermeister" gewürdigt. Als solcher werde er wohl in die Geschichte eingehen. Unzählige Bauvorhaben seien in seiner Ära verwirklicht worden, etwa Sanierung der Volksschule, Erweiterung des Kindergartens, Straßenbauprojekte und der Bau von Löschwasserbehältern. Auch Hochwasserschutzprojekte, Sanierung des Clubheims der Sportunion, Ankauf von Gemeindetraktor und Tanklöschfahrzeug fallen in seine Amtszeit.

Kürzlich zum Ehrenbürger ernannt

Hervor sticht die Sanierung des Prioriates mit Einbau des Gemeindeamts. Das ehemalige Klostergebäude entwickelte sich zum Vorzeigebau. Unter der Leitung von Ignaz Knoll wurde es generalsaniert. Im Form unzähliger Arbeitsstunden brachte er sich selbst ein. Im Hof des Prioriats wurde ihm erst kürzlich der „Ignaz-Knoll-Brunnen“ gewidmet. Für seine Verdienste erhielt er auch die Ehrenbürgerschaft von Windhaag. Ein kleiner Festakt fand am 30. Mai statt.

Der Verstorbene engagierte sich auch als Obmann des Kulturvereins Windhaag-Altenburg.

Politische Funktionen

Ignaz Knoll war von 1997 bis 2008 Vizebürgermeister sowie von 2008 bis 2019 Bürgermeister der Gemeinde Windhaag bei Perg. Von 1996 bis 2009 war er Obmann des ÖAAB Windhaag sowie bis zuletzt Organisationsreferent. In der Bezirkspartei war er bis zuletzt als Kassaprüfer aktiv.

Verabschiedung

Die Trauergäste versammeln sich am Freitag (18. Juni) um 13.20 Uhr in der Pfarrkirche Windhaag zum Gebet. Nach der feierlichen Einsegnung um 14 Uhr und dem heiligen Requiem wird Ignaz Knoll zu seiner letzte Ruhestätte geleitet. Die Begräbnismesse wird per Livestream auf der Homepage der Pfarre Windhaag übertragen.

Ignaz Knoll

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen