St. Georgen am Walde
Aufwertung für "Schorschi"

Von links nach rechts: GF Verband Mühlviertler Alm Renate Fürst, Schorschi-Obmann Georg Temper, Bgm. Franz Hochstöger, Johann Gruber – Amt der OÖ Landesregierung, Bgm. Alois Reithmayr – Tourismusverband Mühlviertler Alm Freistadt, Manfred Buchberger – Obmann-Stv. Schorschi
  • Von links nach rechts: GF Verband Mühlviertler Alm Renate Fürst, Schorschi-Obmann Georg Temper, Bgm. Franz Hochstöger, Johann Gruber – Amt der OÖ Landesregierung, Bgm. Alois Reithmayr – Tourismusverband Mühlviertler Alm Freistadt, Manfred Buchberger – Obmann-Stv. Schorschi
  • Foto: Manfred Buchberger
  • hochgeladen von Michael Köck

Neue Aufenthaltsräume und Beschneiuungsanlage wurden eröffnet

ST. GEORGEN AM WALDE. Der Verein „Schorschi“ ist ein wichtiger Nahversorger im Bereich Wintersport. Durch die Schaffung ansprechender Aufenthaltsräume mit Buffet und adäquatem Sanitärbereich kam es zu einer Aufwertung der Freizeiteinrichtung. Die neuen Räume und die ebenfalls neue Beschneiungsanlage wurden bei einem Festakt am 4. Jänner feierlich eröffnet.

Schilift wurde 1979 errichtet

1979 wurde in St. Georgen vom Verein "Schorschi" mit der Unterstützung vieler Ehrenamtlicher und Geldgeber ein Schilift errichtet. Eine Reihe wichtiger Investitionen wurden getroffen. Dennoch wurde der Wunsch nach adäquaten Aufenthaltsräumen für Schikurse und Kinder-Schirennen immer lauter. Anfang 2018 erarbeiteten die "Schorschi"-Verantwortlichen mit dem Verband Mühlviertler Alm ein Konzept für ein Leader-Projekt. Nach dem Teilabriss des bestehenden Gebäudes wurden im Rahmen des Projekts mit unzähligen ehrenamtlichen Stunden der Vereinsmitglieder neue Aufenthaltsräume mit Buffet und der Zeit entsprechende Sanitäranlagen errichtet. Somit können Kinder während der Schikurse oder an Schul-Schitagen in angenehmer Atmosphäre jausnen. Bei Schlechtwetter können nun auch Siegerehrungen in den neuen Räumen abgehalten werden.
Durch die, mit EU-Fördergeldern unterstützten Qualitätsverbesserungen, soll die Region Mühlviertler Alm verstärkt als Wintersportregion wahrgenommen werden. Viele Kinder aus dem unteren Mühlviertel lernen auf dem nahen, kindergerechten und vor allem leistbaren Schihang das Schifahren.

Eröffnung am 4. Jänner

Am Samstag, 4. Jänner, wurden bei einem eines Festakt die neuen Räumlichkeiten und die neue Beschneiungsanlage eröffnet und gesegnet. In den Ansprachen der Ehrengäste wurde den vielen freiwilligen Helfern gedankt und den Verantwortlichen den Vereins Schorschi für die mutigen Entscheidungen für diese wichtigen Investitionen gratuliert. Die Nachwuchsläufer des „Strudengau-Cups“ zeigten am Hang ihr Können und zahlreiche Schifahrer nutzten die Vergünstigungen am Eröffnungstag.

Anzeige
Die LINZ AG ist weit über die Grenzen Österreichs hinaus ein Vorbild, wenn es um Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit, Kundenorientierung und Innovationskraft geht.
Video 3

Zukunft leben mit der LINZ AG

Die LINZ AG sorgt mit ihren umfassenden Dienstleistungen dafür, dass die Lebensqualität in Linz und Umgebung konstant auf höchstem Niveau liegt – und dass das auch in Zukunft so bleibt. Über 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei der LINZ AG 365 Tage im Jahr im Einsatz, damit es in der oberösterreichischen Landeshauptstadt und 116 Umlandgemeinden an nichts fehlt. Das Unternehmen sichert die Grundversorgung der Menschen in der Region und stellt wesentliche Infrastruktur für den Alltag...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen