Corona-Krise
Bei den Wirten können jetzt Speisen abgeholt werden

Der Perger Gastronom Erich Mitterlehner.
  • Der Perger Gastronom Erich Mitterlehner.
  • Foto: Südstadtwirt
  • hochgeladen von Michael Köck

Die Wirtshäuser bleiben bis zumindest Mitte Mai geschlossen, aber: Seit vorigem Samstag (4. April) dürfen vorbestellte Speisen beim Lokal abgeholt werden.

PERG. Viele Gastronomen bieten diesen Service, etwa der Perger Südstadtwirt Erich Mitterlehner. Er kocht wochentags Schnitzel, Cordon Bleu, Backhendl, Putensteak auf Kräuternudeln und Gemüselaibchen. Die Speisen sollten bis 18.30 Uhr am Vortag bestellt werden. "Ich drücke aber auch ein Auge zu, wenn wer um 10 Uhr am selben Tag draufkommt, dass er ein Schnitzel braucht", lacht Mitterlehner. Übergabe und Bezahlung erfolgen im Wirtshaus unter Einhaltung des Mindestabstands, der Wirt trägt Mundschutz und Handschuhe. Über die Abhol-Möglichkeit sagt er: "Ich bin recht froh darüber, man muss das Positive sehen. Insgesamt ist der Schaden natürlich schon enorm." Betroffen ist man neben dem Tagesgeschäft durch den Wegfall von Veranstaltungen, Stammtischen und Vereinssitzungen.
Von einem "weiteren Schritt in Richtung Wiederankurbelung des Wirtschaftslebens in Oberösterreich" spricht Landesrat Markus Achleitner.  Der oö. Wirtesprecher Thomas Mayr-Stockinger hat einen generellen Wunsch: Und zwar, dass die traditionelle Gastronomie mehr Wertschätzung erhält, der Wirt ums Eck wieder Mittelpunkt im Ort wird.

https://www.facebook.com/Suedstadtwirt/

Siehe auch Bericht: Abholen von Speisen beim Wirt wieder erlaubt (3. April)

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.