Für Regionalitätspreis OÖ nominiert
Die vielen Retter des Freibads

Spendenübergabe der FF Pabneukirchen an Gerald Hölzl, Sprecher "Freunde des Freibads".
23Bilder
  • Spendenübergabe der FF Pabneukirchen an Gerald Hölzl, Sprecher "Freunde des Freibads".
  • Foto: Robert Zinterhof
  • hochgeladen von Robert Zinterhof

PABNEUKIRCHEN. Die „Freunde des Freibads“ führen jetzt unter Verwaltung der Gemeinde Pabneukirchen das Freibad. Noch im Vorjahr stand die kleine, feine Badeanlage vor dem Aus. In Pabneukirchen formierten sich Bürger und gründeten unter Initiative von Gerald Hölzl „Die Freunde des Freibads. Aktiv unterstützt wird diese Gruppe von Bürgermeister Johann Buchberger, allen Fraktionen des Gemeinderates, der regionalen Wirtschaft und vom Tourismusverband. Soeben konnte ein seniorengerechter Bade-Einstieg, finanziert vom Tourismusverband, errichtet werden.
Die Besucherzahlen und die Jahreskarten-Bezieher schnellten heuer in die Höhe, zumal auch immer mehr Besucher aus Nachbargemeinden kommen. Überdies gibt es immer wieder Aktivitäten im Bad: Saisoneröffnungsfest, Kinderolympiade, Kindergeburtsfeiern, Grillfeste usw.

Drei ehrenamtliche Arbeitsgruppen
In Zusammenarbeit mit der Gemeinde, Bürgermeister und Amtsleiter, riefen Gerald Hölzl und sein Team drei Arbeitsgruppen ins Leben:
Grünflächen und Außengestaltung
Reinigung Kabinen, Anlage
Buffet und Kassa

Die ehrenamtlichen Helfer, unterstützt von Gemeindearbeiter, brachten vor Saisonstart das Bad auf Schuss. Bäume und Hecken wurden geschnitten. Die Seite des Technikraums, die zum Wasser angrenzt, wurde mit Edelstahl verkleidet. Die Kabinen wurden gestrichen, Bänke und Tische erneuert, ein neuer Holzboden verlegt. „Die Materialien wurden gespendet. Mit den ehrenamtlichen Stunden hoffen die Freunde des Freibades die Kosten des Freibades niedrig zu halten und damit die Landes-Forderungen zu erfüllen.

Wichtig ist dem Arbeitskreis ein regionaler Einkauf (Kaufhaus Aschauer, Fleischhauereinen Fischlmaier und Samböck, Steiner-Säfte (Schönbichler), Lagerhaus Pabneukirchen, Landmaschinen Pilz, Ordination Dr. Sinnmayer & Dr. Klösch usw. Zudem treten Vereine, Einzelpersonen und regionale Wirtschaft als Sponsoren auf.
Der jährliche Abgang betrug in den vergangenen bei der Freibadanlage auf Grund der Personalkosten (Gemeindearbeiter) zwischen 20.000 und 30.000 Euro. Diese Ausgaben konnten durch die ehrenamtlichen Aktivitäten des Arbeitskreises „Freunde des Freibads“ bereits im ersten Jahr gewaltig gedrückt werden. Heuer wurden bereits 1.000 ehrenamtliche Stunden geleistet.

Musterbeispiel von Bürgerbeteiligung

Bürgermeister Buchberger:
„Die Führung liegt nach wie vor bei der Gemeinde, vor allem wegen Technik, Aufsicht. Die rechtliche Absicherung der freiwilligen Helfer und Unterstützer wird über eine eigene Sektion des neu zu gründenden Dorf- und Stadtentwicklungsvereines erfolgen. Ein Musterbeispiel von Bürgerbeteiligung und Mitsprache!“

SP Obmann Raimund Haider:
"Es freut mich, dass die Freunde des Freibads für den Regionalitätspreis nominiert wurden. Es ist dies ein zusätzlicher Dank für den unermüdlichen Einsatz um das Pabneukirchner Freibad, der zeig,t was mit vereinten Kräften möglich und österreichweit einzigartig ist. Ich wünsche den Freunden des Freibades viel Erfolg."

Kurt Steindl, Sprecher der 'Liste Für Pabneukirchen':
"Was die Freunde des Freibads leisten ist definitiv außergewöhnlich! Das Freibad ist top in Schuss. Vieles wurde erneuert bzw. instandgesetzt. Es wurde hier mit beispiellosem Ehrgeiz an das Projekt herangegangen und viel mehr gemacht, als sich die Gemeinde hätte leisten können. Der Einsatz lohnt sich, wie die Besucherzahlen bisher zeigen. Wir können hier nur nochmals ein großes DANKE an die Freunde des Freibads für ihren Einsatz aussprechen! Seitens der Gemeinde gilt es nun, ein System zu schaffen, bei dem auch mittlere bis große Reparaturen bei der Technik nicht das Aus für das Freibad bedeuten. Dafür müssen wir uns einsetzen! Denn dieses Engagement, das hier gezeigt wird, darf nicht durch mangelnde Mittel bei Instandsetzungen gefährdet werden.

Barbara Payreder, ÖVP Obfrau, Vizebürgermeisterin:
" 'Gemeinsam schaffen wir das'! Unter diesem Motto startete eine Gruppe engagierter Bürgerinnen und Bürger aus Pabneukirchen eine Initiative, um die Badeanlage vor dem Schließen zu schützen.
Aufgrund der hohen Kosten (jährlich ca. 30.000,- Abgang), die das öffentliche Bad jedes Jahr für die kleine Marktgemeinde verursachte stand man 2018 vor der Situation das Bad zu schließen. Dies löste bei den Einwohnern eine Welle des Widerstandes aus. Innerhalb kurzer Zeit bildete sich eine Gruppe von Unterstützern die gemeinsam nach Lösungen und Ideen suchte.
Schon nach kurzer Zeit war klar, dass die Badeanlage eine Bereicherung für den gesamten Ort ist und unbedingt weitergeführt werden soll. Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer zeigten durch den Zusammenhalt was innerhalb kurzer Zeit alles möglich ist.
Beim Sanieren der Umkleidekabinen, des Badebuffets, der Attraktivierung des Spielbereiches für Kinder bis hin zum Sträucher schneiden, der Rasenpflege und vielem mehr wurde gemeinsam Hand angelegt.
Diese Gruppe "Freunde des Freibads" ist ein Musterbeispiel für Bürgerbeteiligung und jede Ortsvertretung kann sich solch ein Engagement und gemeinsames in die Zukunft blicken nur wünschen. Das ist gelebte Regionalität - Zusammenarbeit/Zusammenhalt von Bürgerinnen und Bürgern und Vereinen mit Gemeinde, Wirtschaft und Tourismus!"

Öffnungszeiten: Samstag, 18. Mai bis Sonntag, 1. September, werktags von 13.00 bis 20.00 Uhr, Sa, So und Feiertag 11.00 bis 20.00 Uhr. In den Ferienzeiten wird wieder ein Praktikant/Praktikantin im Bad angestellt.

Bilder: Bilal Usman und Robert Zinterhof

Autor:

Robert Zinterhof aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.