Bescheidenheit trifft Zufriedenheit
Die Zeit hat Pause gemacht beim Hagauer

Perpetua Pazourek und Christl Hochstöger, Heimatverein Pabneukirchen.
15Bilder
  • Perpetua Pazourek und Christl Hochstöger, Heimatverein Pabneukirchen.
  • Foto: Robert Zinterhof
  • hochgeladen von Robert Zinterhof

PABNEUKIRCHEN. „Die Holzdecke da oben ist von 1686. Sie wurde immer mit Stierblut eingelassen“, erzählt Perpetua Pazourek, 87,  geborene Hagauer. Und zeigt nach oben. Besser bekannt ist das Haus unter dem Namen Stacherl Wagner, dem legendären Heilpraktiker vergangener Tage.
Die Zeit ist stehengeblieben in diesem Haus. Es führt auch heute keine Straße zum Gebäude mit den kleinen Fenstern. Ist auch nicht notwendig. Ein Auto hat die Hausbesitzerin nie gehabt.

Licht mit 60

„Mit 60, als ich Pension ging, bekamen wir erst den Strom. Da bin ich Herbert Ebner unendlich dankbar, dass das so kostengünstig gelungen ist. Das ist einzig sein Verdienst, dass ich jetzt Licht zum Lesen habe“, freut sich Perpetua Pazourek noch heute riesig über diesen Luxus und ist zu Tränen gerührt.

Naturbeobachtung statt Wetterbericht

Das Wichtigste für Perpetua ist die Zufriedenheit. Nicht alles haben zu müssen und halbwegs gesund zu sein. So wie ihre Vorfahren hört die Frau auf die Natur. „Hört man das Läuten der Glocken aus Mönchdorf, kommt schlechtes Wetter. Hörte ich früher den Zug pfeifen aus Perg, wusste ich, das Wetter wird schön“, erinnert sich die Pensionistin. Auch ohne Wettervorhersagen im Radio und Fernsehen wusste sie meist, wie die Wetterlage wird. Die besten Wetterpropheten waren und sind die Vögel und Haustiere. Ihr Verhalten kündigen Regen, Gewitter oder Trockenheit an. „Aber heute sieht man ja fast keine Insekten und Vögel mehr. Und die wenigen Vögel rühren ja oft keine Regenwürmer mehr an“, meint Perpetua Pazourek.

"Was tust den du“
„Mein   Vater Franz war viel gebraucht. Als Wagnermeister und der sich auf Krankheiten bei Mensch und Tier verstand. Nicht einmal fragte Tierarzt Kurt Scheidl sen. Franz Hagauer um Rat mit den Worten ‚Wie tust den du'. Oft konnte man sich einen Vieh-Doktor und Menschen-Doktor nicht leisten und rief daher meinen Vater. Er ging in viele Strudengau Gemeinden und in Gemeinden des Bezirks Freistadt. Egal, ob eine Kuh lahmte oder ein Kind schwer krank und appetitlos war. Er ließ Tiere einige Schritte gehen und wusste, wie man das Bein wieder einrichtete und mit Salben wieder heilen konnte. Einem schwer kranken Kind hat er in den Augen geschaut, eine Diagnose gestellt und dann mit seinen Mixturen geholfen“, weiß die bescheidene Frau.

Aus Zettwing

Die Familie Hagauer kommt aus Zettwing, Böhmen, zuerst nach Grein. Hier kauften sich die Hagauers ein Haus nahe der ehemaligen Rollfähre. Danach siedelten sie sich in Pabneukirchen im Markt an. Das Haus gibt es nicht mehr. Im Zuge des Baus der Greinerwald Ladesstraße wurde das Haus zwischen dem heutigen Kastenhofer, Markt 38, und Samböck, Markt 40 (früher Hierz-Wimhofer-Urmann) abgerissen. Früher führte die Straße aus Grein kommenden über die Schulstraße – Kirche – Markt – Stuiber Berg nach Mönchdorf). Die Hagauers kauften sich das „Weghofer in Häusel“, ein Ausnehmerhaus in Oberpabneukirchen 2.

Ich danke Christl Hochstöger, Obfrau des Heimatvereins, die mich zum Besuch von Frau Perpetua Pazourek begleitete.

Anzeige
Die LINZ AG ist weit über die Grenzen Österreichs hinaus ein Vorbild, wenn es um Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit, Kundenorientierung und Innovationskraft geht.
Video 3

Zukunft leben mit der LINZ AG

Die LINZ AG sorgt mit ihren umfassenden Dienstleistungen dafür, dass die Lebensqualität in Linz und Umgebung konstant auf höchstem Niveau liegt – und dass das auch in Zukunft so bleibt. Über 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei der LINZ AG 365 Tage im Jahr im Einsatz, damit es in der oberösterreichischen Landeshauptstadt und 116 Umlandgemeinden an nichts fehlt. Das Unternehmen sichert die Grundversorgung der Menschen in der Region und stellt wesentliche Infrastruktur für den Alltag...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen