Wieselburg
Direktvermarkter aus dem Bezirk Perg ausgezeichnet

Goldene Birne und Goldenes Stamperl: Tanja und Josef Deisinger aus Katsdorf.
4Bilder
  • Goldene Birne und Goldenes Stamperl: Tanja und Josef Deisinger aus Katsdorf.
  • hochgeladen von Helene Leonhardsberger

Fast 6.000 bäuerlich hergestellte Lebensmittel wurden bei der jüngsten Ab-Hof-Messe im niederösterreichischen Wieselburg eingereicht, von Experten bewertet und vielfach ausgezeichnet. Die Trophäen bezeugen die hohe Qualität der Ab-Hof-Produkte.

WIESELBURG, BEZIRK PERG. Oberösterreichs Direktvermarkter stellten auch in diesem Jahr bei den Produktprämierungen für bäuerlich produzierte Lebensmittel bei der Ab Hof-Messe in Wieselburg ihr hohes Qualitätsniveau unter Beweis: 34 von ihnen wurden für ihre hervorragende Produktqualität mit Goldenen Birnen, Goldenen Stamperln, als Brot-, Speck-, Öl- und Fisch-Kaiser – also mit Bundessiegen – ausgezeichnet. Mit 14 Bundessiegen allein bei den „Goldenen Birnen“ sind die oberösterreichischen Direktvermarkter bundesweit absolute Spitze.

"Oberösterreichische Bauern liegen im Spitzenfeld"

„Insgesamt wurden 136 Bundessieg-Trophäen vergeben. Davon gingen 34 nach Oberösterreich. Die 136 Bundessiege verteilen sich auf folgende sechs Bundesländer: Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Kärnten und Vorarlberg. Zwei Bundessiege gingen nach Italien. Bei den Goldenen Birnen gingen 14 von 38 verliehenen Trophäen an die oberösterreichischen Direktvermarkter. Mit diesen Erfolgen liegen unsere Bauern weiter im absoluten Spitzenfeld der bäuerlichen Lebensmittel-Produzenten“, freut sich Karl Grabmayr, Vizepräsident der Landwirtschaftskammer OÖ.

Zur Bewertung

Alle eingereichten Produkte wurden von Experten nach allgemein gültigen Punkte-Schemen bewertet. Prämiert wurden sie mit Gold-, Silber- und Bronze-Medaillen, wobei die Bundessieger aus den Goldmedaillen-Gewinnern mittels eigener Jury gekürt werden. Die Messe Ab Hof ist einer der größten mitteleuropäischen Treffpunkte für bäuerliche Direktvermarkter. Insgesamt 5.780 Produkte wurden heuer eingereicht.

Drei "Goldene Birnen" im Bezirk Perg

Bei den Prämierungen Goldene Birne & Goldenes Stamperl gab es aus oberösterreichischer Sicht auch einen Rekord bei der Probeneinreichung. Insgesamt reichten heuer 153 Betriebe 771 Produkte zum Wettbewerb ein. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es 565 Produkte.

  • Über eine "Goldene Birne" für ihren Lederbirnenmost OE 9/20 dürfen sich Tanja und Josef Deisinger vom Deisinger Hof in Katsdorf freuen. Damit holten sie sich auch einen Bundessieg für Qualitätsobstwein.
  • Die Bio-Essigmacherinnen – sie kommen aus Luftenberg, Tragwein und Gutau – erhielten die "Goldene Birne" für ihren Apfelessig mit Blütenhonig.
  • Stefanie und Johann Steiner vom Biohof Schönbichler in Pabneukirchen heimsten mit ihrem Apfel-Karottensaft eine "Goldene Birne" ein.

Goldenes Stamperl und Fisch-Kaiser

  • Auch in dieser Kategorie überzeugten Tanja und Josef Deisinger aus Katsdorf: Sie erhielten das "Goldene Stamperl" für ihren "Hauszwetschken-Brand holzfassgereift".
  • Die Auszeichnung "Fisch-Kaiser" dürfen Bernadette und Leopold Ebner aus St. Thomas/Blasenstein für ihren Wels-Speck tragen.

Auch andere Einreichungen der genannten Preisträger erzielten sehr gute Ergebnisse und wurden prämiert. Ebenso wurde eine Vielzahl weiterer bäuerlicher Direktvermarkter aus dem Bezirk Perg für ihre Produkte mit Goldmedaillen ausgezeichnet. Eine Liste aller Preisträger finden Sie auf abhof.com unter dem Menüpunkt "Prämierungen".

Autor:

Helene Leonhardsberger aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen