Elf neue Leaderprojekte in der Region Perg-Strudengau beschlossen

2Bilder

MITTERKIRCHEN. Am Donnerstag, 18. Oktober fanden in der neuen Herrinnenhalle beim Keltendorf die Leader-Sitzungen Vorstand, Generalversammlung und Projektauswahlgremium statt. 11 neue Projekte zwischen Katsdorf und Waldhausen wurden dabei für eine LEADER-Förderung beschlossen.
Als Nachnutzung der ehemaligen Landwirtschaftsschule Katsdorf wird unter anderem ein Hofladen mit bäuerlichen Produkten aus der Region Perg-Strudengau eingebaut.
Das Heimatmuseum im Schloss Pragstein in Mauthausen wird auf zeitgemäßen Stand umgebaut.
In Waldhausen wird eine schwimmende Badeseesteganlage angeschafft.
In Münzbach wird am höchsten Punkt des Ortes eine Aussichtsplattform gebaut. Eine kleine Ausstellung der urgeschichtlichen Funde in Arbing wird eingerichtet. Im F.X Müller Haus in Dimbach wird dem Komponisten ein Ausstellungsraum gewidmet. Rund um die Eröffnung des Festivals der Regionen, welches 2019 in der Region Perg-Strudengau stattfinden wird, wird ein Kleinprojekt unterstützt. Die Gemeinde Schwertberg setzt ein Projekt in Richtung Bienenfreundlichkeit mit dem originellen Titel “Koa g‘mahte Wiesn“ um. Ein transnationales Kooperationsprojekt der Bewusstseinsregion Mauthausen-Gusen-St.Georgen wurde ebenfalls beschlossen. Inhaltlich geht es dabei um die Sichtbarmachung des Weges der ehemaligen KZ-Häftlinge vom Bahnhof Mauthausen bis zum Konzentrationslager.

Vorbehaltlich der zu erwartenden Mittelumschichtung innerhalb der OÖ Leader-Regionen Ende 2019 wurden zwei Projekte beschlossen Der Schaubetrieb Salamitrocknerei Saller in Katsdorf (ehem. Landwirtschaftsschule) mit den Kooperationspartnern Gmeiner und Mascherbauer/Holzweber und die Vorplatzgestaltung der Gedenkstätte „Bergkristall“ in St. Georgen/Gusen.

Autor:

Michael Köck aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen