(Er)Lebensräume in Naarn und Au starten

Lehrer der HLUW Yspertal Peter Böhm, Projektleiter Martin Gaisberger, Schülerinnen  der HLUW Yspertal Elisabeth Steiner und Johanna Eichinger,
Schüler St. Florian Michael Fuchs-Eisner und Sarah Lindorfer, Lehrerin St. Florian Magdalena Pichler und Bürgermeister Rupert Wahlmüller.
2Bilder
  • Lehrer der HLUW Yspertal Peter Böhm, Projektleiter Martin Gaisberger, Schülerinnen der HLUW Yspertal Elisabeth Steiner und Johanna Eichinger,
    Schüler St. Florian Michael Fuchs-Eisner und Sarah Lindorfer, Lehrerin St. Florian Magdalena Pichler und Bürgermeister Rupert Wahlmüller.
  • hochgeladen von Ulrike Plank

NAARN (eg). Bereits zum fünften Mal gab es vergangene Woche ein Zusammentreffen der Beteiligten am Projekt "(Er)Lebensräume Au-Naarn". Projektleiter und VP-Vizebürgermeister Martin Gaisberger konnte Vertreter der Vereine, SP-Bürgermeister Rupert Wahlmüller sowie Schüler und Lehrer der Höheren Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft Yspertal und der Höheren Lehranstalt für Land- und Forstwirtschaft St. Florian begrüßen. Johanna Eichinger und Elisabeth Steiner aus Mitterkirchen werden im Zuge der Matura an der HLUW Yspertal ihre Diplomarbeit zu einem Teil dieses Projektes machen. Die Schüler der vierten Klasse der HLFS St. Florian beschäftigen sich mit dem zweiten Teil des Projektes. Aufgeteilt wird die Arbeit nach Themen und Stationen.

Die Vereine, die sich an diesem Projekt nicht nur finanziell, sondern auch thematisch beteiligen wollen, präsentierten ihre Vorschläge, wie der Au-Lehrpfad wieder auferstehen und zu neuem Glanze kommen könnte. Ob Jäger, Fischer, Landwirte, Imker, Verschönerungs-Verein, Tourismusverband, Landjugend oder Wasserschutzwacht, alle hatten viel zu berichten und die Schüler beider Projektgruppen bekamen eine erste Ladung Informationen, was es alles zu berücksichtigen und zu beachten gilt. Ob Leinenpflicht für Hunde, Ruheraum für Wild, Fische, Bienen und Vögel oder der Müll der anfallen wird, alles Probleme, die bei der Gestaltung miteinbezogen werden müssen.

„Der Weg muss interessant gestaltet werden und auch die Gastro-Betriebe müssen miteinbezogen werden. Wenn das Konzept gut ist, sind wir auch bereit, es mit zu finanzieren“, sagt Josef Lettner vom Tourismusverband. Beide Projektgruppen müssen ihr Konzept bis Mai 2013 abgeschlossen haben, denn im Frühjahr 2014 soll der (Er)Lebensraum Naarn-Au fertig sein.

Der finanzielle Rahmen muss ebenfalls noch erarbeitet und aufgestellt werden. Alle Beteiligten sind mit sehr viel Engagement dabei und das lässt ein gutes Konzept erwarten. Die Betreuungslehrer der beiden Schulen, Josef Nöbauer und Magdalena Pichler aus St. Florian und Peter Böhm vom Yspertal, sind vom Engagement und der Teilnahme ihrer Schuler begeistert. „Wir sehen es als Chance für unsere Schüler, sich an einem so konkreten Projekt beteiligen zu dürfen und erlerntes auch wirklich zeigen zu können“, sind sich die Lehrer einig.

Lehrer der HLUW Yspertal Peter Böhm, Projektleiter Martin Gaisberger, Schülerinnen  der HLUW Yspertal Elisabeth Steiner und Johanna Eichinger,
Schüler St. Florian Michael Fuchs-Eisner und Sarah Lindorfer, Lehrerin St. Florian Magdalena Pichler und Bürgermeister Rupert Wahlmüller.
Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen